News & Rumors: 18. Juli 2015,

Linus Torvalds: Kritik an Gmail-Spamfilter

Gmail
Gmail - Logo

Vor Monaten fand Linus Torvalds den Gmail-Spamfilter noch besonders gut, doch am 13. Juli änderte sich dies. Torvalds musste feststellen, dass eine Algorithmus-Anpassung dazu führte, dass mehr als 30 Prozent seiner Spam-E-Mails aus einer Woche falsche Positive waren.

Torvalds scheint ein sehr genauer Mensch zu sein. Scheinbar wöchentlich nimmt er sich die Zeit, um seine Spamfilter zu überprüfen. Im Fall von Googles Gmail-Spamfilter musste er jetzt jedoch feststellen, dass sich vor kurzem etwas geändert hat. Torvalds ist der Auffassung, dass Google am 13. Juli eine Änderung vorgenommen hat, die die Differenzierung, was Spam ist und was nicht, total umgekrempelt hat und vor allem E-Mails aus Mailinglisten betrifft, aber nicht nur.

So hat der Linux-Erfinder mehrere tausend Einträge durchgesehen und musste feststellen, dass 1190 davon falsch zugeordnet waren und er sie aus dem Spamfilter befreien musste. Dafür findet Torvalds deutliche Worte auf Google+.

„Quite frankly, that sucks. It’s not acceptable. Whatever you started doing a few days ago is completely and utterly broken.“
Linus Torvalds
Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>