News & Rumors: 5. August 2015,

Adidas kauft Runtastic für 220 Millionen Euro

Adidas Group
Adidas Group - Logo

Sportartikelhersteller Adidas hat Runtastic aufgekauft, den Hersteller beliebter Fitness-Apps für iOS und Android. Der Unternehmenswert von Runtastic wird auf 220 Millionen Euro beziffert

Runtastic und Adidas haben zum Zweck der Übernahme eine Pressemitteilung herausgegeben. Alleine 50,1% Anteile übernimmt Adidas von der Axel Springer SE.

Adidas möchte mit der Übernahme der Runtastic GmbH seine Anstrengungen in der digitalen Fitnesswelt erhöhen. Ob am Ende auch Produkte wie Laufschuhe denkbar sind, die automatisch ihre Daten per Bluetooth an die iOS- und Android-Apps weitergeben, ist nicht bekannt. In jedem Fall ist dies ein Konzept, das Apple und Nike mit dem Nike+iPod Sports Kit 2006 angekündigt hatten und dann eine ganze Reihe von Fans fand. Adidas will mit der Übernahme seine Vision der Konvergenz von Sport und digitalem Leben, sowie der Verknüpfung von Daten weiter verfolgen.

Der Sportartikelhersteller hat bereits selbst eigene Smartphone-Apps im Portfolio, die sich in ihrem Nutzungsszenario mit demjenigen einiger Runtastic-Apps überschneiden, so wie die „miCoach train & run“-App oder Adidas Go. Runtastic verfügt über ein deutlich breiteres App-Angebot und hat laut Eigenauskunft 170 Millionen Downloads gesehen, sowie ca. 70 Millionen registrierter Nutzer. Seit einiger Zeit bot Runtastic außerdem eigene „Hardware“-Produkte an, wie Fitnessarmbänder oder eine „smarte“ Waage, die Runtastic Libra.

Das Team von Runtastic wird sich der Adidas-Gruppe anschließen. Ob die Produkte zukünftig eigenständig bleiben, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, bzw. geht aus der Pressemitteilung nicht heruas. In jedem Fall wird man gemeinsam an „neuen Erfahrungen“ für Nutzer arbeiten und es macht den Eindruck als sei man neben der Nutzerbasis vor allem über die Usability der Runtastic-Produkte zu der Übernahme gekommen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>