News & Rumors: 7. August 2015,

Apple Music hat hunderte Kuratoren

Apple Music
Apple Music auf dem iPhone 6

Jimmy Iovine hat in einem Interview verraten, dass Apple hunderte Kuratoren beschäftigt, die individualisierte Wiedergabelisten für Apple Music zusammenstellen.

Mit menschlichen Kuratoren wolle man sich von der Konkurrenz abheben, so Iovine gegenüber dem London Evening Standard. Die Konkurrenz böte lediglich „sterile“ Tools an, die gefüttert würden durch Algorithmen. Zu den Kuratoren zählen auch einige namhaftere Personen, wie der Radiomoderator Zane Lowe, der auf Beats 1 moderiert, und den Apple von der BBC abgeworben hatte. Es sei nicht einfach gewesen, Lowe davon zu überzeugen, von London nach Los Angeles zu ziehen. Doch er habe Lowes Wert erkannt.

Iovine gab außerdem zu verstehen, dass Apple nicht Spotify, Rdio oder Tidal als Konkurrenz auffasse, sondern andere Formen von Unterhaltung.

Die Causa Swift

Der ehemalige CEO von Beats Music verriet im Interview außerdem, wie man mit dem offenen Brief von Taylor Swift umgegangen sei, die Apple Music offen kritisiert hatte. Anfangs wollte die Plattform in der Probephase keine Tantieme an unabhängige Künstler zahlen, überlegte es sich jedoch schnell anders.

Eddy Cue soll bei Iovine angerufen haben und den Brief von Swift als „Last“ (engl. drag) beschrieben haben. Iovine habe zunächst angenommen, dass Swift nicht vollständig über Apple Music Bescheid wisse. Dann wurde er von Cue gebeten, sich bei Scott Borchetta zu melden, dem Vorstand von Taylor Swifts Plattenfirma. Er rief also bei Borchetta an, rief Cue zurück. Dann riefen Cook und Cue ihn abermals an und alle zusammen entschieden sie, dass man wolle, dass sich Künstler bei Apple Music wohlfühlen sollen, also entschied man den Wechsel in der Strategie.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>