News & Rumors: 18. August 2015,

Gamescom 2015: Roundup

Grommash Höllenschrei
Grommash Höllenschrei, Foto: Mario Hafner

Seit 2009 findet die Gamescom auf dem Kölner Messegelände statt. Auch 2015 zog es zwischen dem 5. und 9. August  über 300 000 Besucher in den Unterhaltungsmedien-Himmel im Westen Deutschlands.

Gamez, Gamez, Gamez

Fans auf der ganzen Welt erwarteten sehnsüchtig die Pressekonferenzen der weltweit größten Spielemessen, wie der E3 in Los Angeles und der Gamescom in Köln. Los Angeles hat sein Pulver in diesem Monat bereits verschossen mit „Blockbustern“ wie Fallout 4, Halo 5, Forza 6, Uncharted 4 und vielen anderen. Der Wunsch der Community nach einem möglichen Half-Life-Nachfolger wurde aber noch nicht erhört, anders als nach einem neuen Ableger der Doom-Serie, den Bethesda in eine Pre-E3-Event vorgestellt hat.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre ging hervor, dass Gamer viele der auf der E3 gezeigt Spiele, sei es das neue Call of Duty: Black Ops 3 oder Star Wars: Battlefront auf der Gamescom auf der Gamescom ausprobieren konnten. Außerdem waren in den letzten Jahren stets EAs Sportsimulationen wie FIFA (dieses Jahr mit Frauenfußball), oder auch die neuen Assassinen-Abenteuer ausgestellt, so natürlich auch in diesem Jahr.

Zwar hat Square Enix in den letzten Jahren die Messe etwas vernachlässigt, allerdings kann man wegen der Präsenz auf der E3 mit einem neuen Hitman und Just Cause 3 davon ausgehen, dass man diese neben dem neuen Teil des Tomb-Raider-Reboots zu sehen bekommen wird. Im Vorfeld war die Hoffnung groß, dass man vielleicht auch neue Impressionen zum neuen Teil der Final Fantasy Reihe erhalten kann. Schließlich konnten einige glückliche Fans diesen für ganze zwei Stunden anspielen.

Blizzard hat in diesem Jahr angekündigt große Geschütze auffahren zu wollen: Auf rund 500 Gaming-Stationen sollen alle Spiele, die zurzeit im Blizzard-Repertoire angeboten werden, spielbar sein. Neben dem MOBA Heroes of the Storm, dem Kartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft und dem MMO-Klassiker World of Warcraft: Warlords of Draenor, waren vor allem das neue StarCraft II Add-on mit dem Namen „Legacy of the Void“ und Blizzard-Shooter Overwatch anzuspielen. Zudem hat Blizzard in Halle 5 – etwas abgelegen – einen eigenen Shop mit lizensierter Ware aufgestellt.

Nicht nur Spiele

Abseits des eigentlichen Messetrubels bietet die Gamescom jedes Jahr Unterhaltung: Wie die letzten Jahre gab es im „Gamescom indoor“-Bereich einen kleinen Skatepark, den Retro-Gaming-Bereich, eine Laser-Game-Anlage und die Deutsche Casemod Meisterschaft 2015. Auf dem Außengelände der Messe wurde durch  aufgeschütteten Sand mithilfe der Radiostation bigFM für etwas Strandfeeling gesorgt und Energydrink-Hersteller Relentless sorgte für Motorcross-Action.
Außerdem durfte natürlich das Cosplay Village nicht fehlen, das sich in den letzten Jahren zu einer echten Attraktion entwickelt hat.

Live-Musik

Besonderes Interesse dürfte in diesem Jahr das erstmalig stattfindende „Video Games Live“ erregt haben. Freitag und Samstag wurde die Messe durch ein Orchester, sowie einen Chor musikalisch unterstützt. Dabei wurden natürlich die Musiklieblinge aus der Spieleindustrie gespielt. Selbstverständlich dürfen Klassiker wie Super Mario, Warcraft, Skyrim, Metal Gear Solid, Kingdom Hearts, Mega Man und Final Fantasy dabei nicht fehlen.

Die Kehrseite der Medaille

Neben all den Ankündigungen, auf die wir uns dieses Jahr gefreut haben, blieben große Highlights der Messe enthalten. Bereits im März erklärte League-of-Legends-Produzent Riot Games, dass man dieses Jahr nicht vorhat, auf die Messe zu kommen. Ebenso waren die großen Stände von Zubehörhersteller Razer bis vorletztes Jahr immer eine große Attraktion für das Live-Publikum, das dieses Jahr ebenfalls nicht auf der Messe war.
Zudem fand die Electronic Sports League (ESL) erst eine Woche nach der Gamescom statt, statt wie bisher auf der Messe selbst, sodass wir sowohl auf die Counter-Strike-, Dota- und StarCraft-Profi-Action, sowie auf die Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft in League of Legends verzichten mussten.

League-of-Legends-Stand auf GamesCom 2012.

League-of-Legends-Stand auf GamesCom 2012. In diesem Jahr leider ausgeblieben. Foto von Samy Chae

Dennoch kann man sagen, dass die Messe wieder ein Highlight im Gaming- Jahr darstellte. Besonders durch den Auftritt der Publikumslieblinge von RocketbeansTV ( häufig bekannt durch die Gameone -Reihe auf MTV), die aus einem Glascubus heraus Livestreams schaltete, die vielen Cosplayer und vor allem der unverwechselbaren Gamescom- Athmosphäre.

 

Zur Bildergalerie geht es hier lang



Gamescom 2015: Roundup
4 (80%) 20 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Chris (6. Juli 2015)

    Ich frag mich immer wieder, wie solche Artikel zustande kommen… Schreibt da jemand ohne die kleinste Recherche Dinge zusammen, die ihm grade in den Sinn kommen? Bereits im April oder Mai hat Square Enix mehrfach angekündigt, dass Final Fantasy XV die E3 überspringt und auf der Gamescom die Marketingaktivitäten für das Spiel beginnen. Es gibt also nicht nur „vielleicht neue Impressionen“….

  •  Samy (9. Juli 2015)

    Hallo Chris, ich weiß nicht, ob du schon mal auf der Gamescom warst. Aber ich würde mich selbst als großen FF Fan bezeichnen und wurde bislang fast jedes Jahr enorm enttäuscht was die Präsenz angeht.

    Für FF13-2 (auch wenn es nicht gut war) gab es bei Square Enix nicht mal eine einzige Maschine. Ich habe per Zufall beim Playstation Stand eine Station gefunden, wo man die Demo anspielen konnte ;)

    Außerdem bezog sich das „vielleicht“ vor allem auch auf spielbares Material, worüber ich mich sehr freuen würde. Ich habe bislang nur von „new gameplay footage“ gehört- was sich für mich auch nach einem Trailer anhören könnte.
    Ich glaub erst dran, wenn ich es auf der Messe sehe!

  •  Samy (12. August 2015)

    Auch wenn du diese Nachricht bestimmt nicht lesen wirst:
    Dieses Jahr war ff15 durchaus auf der Messe vertreten, allerdings musste man Spiele bei der Bühnenshow von Square Enix GEWINNEN, um damit ein Ticket zu bekommen. Nur mit diesem Ticket konnte man dann das Spiel antesten- dafür 2 Stunden lang.

    Kannst du meine Sorge jetzt verstehen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>