News & Rumors: 28. August 2015,

Chrome unterbricht Flash-Werbung ab 1. September

Chrome
Chrome - Logo

Im Juni hatte Google es bereits angekündigt, ab 1. September werden Nutzer des Browsers Chrome einen verbesserten Umgang mit Flash-Werbung spüren können.

Häufig ist Flash-Werbung wie eine Art Daumenkino, das auf Dauerschleife eingestellt ist. Nachdem die Animation abgespielt wurde, beginnt sie von vorne. Das kostet Ressourcen auf dem Computer des Nutzers und Google will dem nun einen Riegel vorschieben, indem der Browser Chrome solche Werbung unterbricht, bzw. anhält, nachdem sie einmal abgespielt worden ist.

Schon jetzt, so informiert Google außerdem, werden viele Flash-Werbebanner, die Klienten auf AdWords hochladen, automatisch in HTML5-Banner konvertiert und sind so deutlich leichter verdaulich für die Browser.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple speichert Metadaten von iMessage Apple speichert manche Metadaten von iMessage-Nachrichten bis zu 30 Tage und gibt die Serverlogs „in machen Fällen“ an Behörden weiter, berichtet The ...
App Store: Suchwerbung ab dem 5. Oktober Im App Store wird es künftig Suchwerbung geben. Interessierte können ihre Kampagnen jetzt schon erstellen; ab dem 5. Oktober werden sie dann live gehe...
Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>