News & Rumors: 11. September 2015,

Sony Xperia Z5 nicht unter Wasser nutzen, trotz IP68

Die Smartphone-Familie Sony Xperia Z wurde bislang immer beworben, wasserdicht zu sein. Das neue Modell Xperia Z5 hat eine IP68-Kennzeichnung und bietet damit die größtmögliche Sicherheit, die dieser Index erlaubt. Doch Sony hat seine Hinweise für die Xperia-Z-Familie geändert: Bloß nicht unter Wasser nutzen, sollen Käufer die Geräte.

Der Xperia Blog weist auf umfassende Änderungen in Sonys Richtlinien zur Handhabung von Xperia-Z-Geräten hin. Wurden diese jahrelang mit Fotos und Werbespots beworben, in denen das Smartphone im Pool zur Aufnahme von Fotos unter Wasser gezeigt wurde, soll man die Geräte jetzt explizit nicht in diesem Szenario anwenden.

Xperia-Geräte im Labor nicht ausreichend getestet
Sony selbst schreibt, dass die Geräte nicht gegenüber Druckschwankungen unter Wasser und Bewegungen getestet wurden. Obwohl das Xperia Z offiziell wasserdicht ist, soll man es nicht unter Wasser verwenden:

„Moving or operating the device while it is submerged is not tested during the laboratory tests. There are also many environmental factors which we could not assess (…), if a device is used underwater. Therefore we recommend not submerge our Xperia Z5 in water.“
Sony

Was aber wird dann im Labor getestet? Sony selbst gibt die Antwort, schreibt, dass die Geräte lediglich „sanft“ in ein Wasserbehältnis eingetaucht würden, dort einige Minuten verweilen und „sanft“ wieder herausgeholt würden. Diese Laborbedingungen würden beispielsweise nicht denjenigen in einem belebten Swimmingpool entsprechen.

Wider eigene Werbung der letzten Jahre

Auf Sonys Support-Webseite zum Thema Wasserdichte wird nun stattdessen geraten, nicht einmal Fotos unter Wasser zu schießen.

„The IP rating of your device was achieved in laboratory conditions in standby mode, so you should not use the device underwater, such as taking pictures.“

Das ist eine totale Abkehr von der Präsentation und dem Marketing der Xperia-Z-Geräte in den letzten Jahren, wie man am offiziellen Werbefoto des Xperia Z 3 oben erkennen kann, oder beispielsweise am Werbespot unten.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Z2 user (12. September 2015)

    Naja hab das auch nie versucht, aber immer hin haben die sony geräte eine ip zertifizierung. Und den (un-)fall in den pool hat mein z2 überlebt! Damals mein iphone hatte nach nem kurzen regenschauer (war nur in der hosentasche) einen wasserschaden!

  •  eazy blogger (12. September 2015)

    Schon ein wenig enttäuschen, aber halt verständlich, da viele sehr unvorsichtig damit umgegangen sind und Kappen nicht richtig geschlossen haben und danach Garantie beansprucht haben. Sehr schade für Leute, die pflichtbewusst damit umgehen. Auch sie können sich jetzt wohl nicht mehr auf Garantieleistungen bei Wasserschaden verlassen. Dabei wäre genau dies einer der Gründe für dieses Handy.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>