News & Rumors: 16. September 2015,

Mark Zuckerberg lädt Ahmed zu Facebook ein

Mark Zuckerberg
Mark Zuckerberg während der Facebook home Präsentation

In Texas ist ein Teenager verhaftet worden, weil er genug Bastelfertigkeiten aufbrachte, um eine eigene Uhr anzufertigen. Nun hat der Facebook-CEO den jungen Ahmed eingeladen, weil man technische Neugierde belohnen und nicht bestrafen sollte.

Die Polizei-Direktion in Irving bei Texas hat den 14-Jährigen Ahmed verhaftet, weil er unter dem Verdacht stand, eine Scherzbombe (engl. „hoax bomb“) gebaut zu haben. Stattdessen hat Ahmed nur eine LED-Uhr gebaut, mit selbst programmierten Platinen, die er in einem Alu-Stifte-Koffer unterbrachte (ca. 14 x 21 cm groß).

Heute wurde durch den Polizeichef von Irving, Larry Boyd, mitgeteilt, dass seine Behörde keine Anzeige im Fall Ahmeds erheben wird. Er betonte außerdem, dass man in jedem Fall so reagiert hätte, selbst wenn Ahmed nicht Ahmed gewesen wäre, um den Vorwurf der Andersbehandlung wegen des muslimischen Hintergrunds des Jungen nicht gelten zu lassen.

Zuckerberg: Belohnen nicht bestrafen

In den USA hat sich wegen der Vorgehensweise der Polizei wieder einmal ein Sturm der Entrüstung breitgemacht, auf Twitter war ein Foto des Jungen veröffentlicht worden, wie er in Handschellen abgeführt wurde. Wired spricht entsprechend von der „Islamophobie“ und zudem der Technikfeindlichkeit in Teilen der Gesellschaft.

Eindeutig nicht technikfeindlich zeigte sich Facebooks CEO Mark Zuckerberg, der im Social Network vor kurzem eine Einladung aussprach, Ahmed möge doch bitte bei Facebook vorbeischauen. Man müsse Leute mit seinen Fertigkeiten belohnen und nicht bestrafen, so Zuckerberg. Die Zukunft gehöre Menschen wie Ahmed. Der Teenager solle weiter basteln und Zuckerberg würde ihn gerne einmal kennenlernen.

Einladung auch von Obama

Der US-Präsident hat auf Twitter ebenfalls eine Einladung für Ahmed ins Weiße Haus ausgesprochen. Man solle mehr Kinder dazu inspirieren sich für die Wissenschaft zu interessieren. Dies würde Amerika zu etwas Besonderem machen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>