News & Rumors: 16. September 2015,

Sucuri: Brute-Force-Attacken auf WordPress so hoch wie nie

WordPress
Wordpress - Wallpaper

Der Anbieter von Website-Sicherheitslösungen, Sucuri, hat Statistiken zu Brute-Force-Attacken auf WordPress-Installationen veröffentlicht. Diese sind so vielzählig wie nie zuvor.

Brute-Force-Attacken sind in die Jahre gekommen, bei WordPress-Installationen aber offenbar ein Mittel der Wahl von Hackern. Die Popularität von WordPress als Einstieg in CMS ist mit ein Grund dafür, dass Hacker sich nicht zu schade sind, aufs Geratewohl Login- und Passwortkombinationen auszuprobieren.

Explosion der Angriffe 2015

Den Statistiken Sucuris zufolge sind 2015 die Angriffe per Brute Force auf WordPress-Installationen explodiert. Waren es zu Beginn des Jahres noch fünf Millionen Attacken täglich, gab es im September bis zu 35 Millionen Attacken. Laut Sucuri werden die meisten dieser Angriffe von Servern aus den USA ausgeführt, und zwar zwischen Mitternacht und 2 Uhr Früh Ortszeit (EST).

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Smart Home schon bald mit Sprachsteuerung Mittlerweile gibt es im Haushalt fast kein Gerät mehr, das sich nicht vernetzen lässt. Die IFA hat bestätigt: Das intelligente Zuhause wird immer ausg...
iOS 10: Erstmals weiter verbreitet als sein Vorgän... Apple hat vor gut zwei Wochen iOS 10 für alle veröffentlicht. Das Update steht auf allen mobilen Geräten mit Lightning-Port zur Verfügung. Jetzt hat d...
Neue MacBook Pro sollen Ende Oktober kommen Über das MacBook Pro gibt es eine Menge Spekulationen, viele Gerüchte und auch schon ein paar Leaks. Jetzt fehlt nur noch das Gerät an sich. Wie ein n...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>