News & Rumors: 19. September 2015,

Peace: iPhone-Adblocker aus App Store entfernt

iOS 9
iOS 9 auf iPhone und iPad

Entwickler Marco Arment hat seinen Werbeblocker Peace aus dem App Store entfernt und liefert in seinem Blog eine Begründung.

Nachdem die Adblocking-App Peace von Marco Arment 36 Stunden lang in den Top 10 des App Store rangierte, entschied sich der Entwickler, den Werbeblocker aus dem App Store zu entfernen.

In seinem Blog liefert Arment eine Begründung, die da lautet: Er hat ein schlechtes Gewissen bekommen. Denn Arment, so erklärt er sich, hat in den letzten Tagen eine Menge gelernt und festgestellt, dass sein Plan iPhone– und iPad-Nutzern zu helfen, lästige Werbung loszuwerden aufgegangen sei, und vielen Leuten nützt. Doch gleichzeitig musste er die andere Seite der Medaille zur Kenntnis nehmen, dass sein Adblocker Peace umgekehrt genauso einer Reihe von Leuten (wirtschaftlich) schadet, die es „nicht verdient“ hätten.

„Achieving this much success with Peace just doesn’t feel good, which I didn’t anticipate, but probably should have. Ad blockers come with an important asterisk: while they do benefit a ton of people in major ways, they also hurt some, including many who don’t deserve the hit.“
Marco Arment

Peace ließ entweder nur das Ausblenden aller Werbung zu, oder gar keine Blockierung. Er hat erkannt, dass diese Entscheidungen aber nicht Schwarz oder Weiß seien. Er ist nach wie vor der Meinung, dass ein Adblocker notwendig ist, möchte aber selbst kein Teil des Kampfes zwischen Verlegern, der Werbewirtschaften und Adblockern sein möchte.

Arment bietet Kunden, die die App gekauft haben, an, den Kaufpreis zu erstatten.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Smart Home schon bald mit Sprachsteuerung Mittlerweile gibt es im Haushalt fast kein Gerät mehr, das sich nicht vernetzen lässt. Die IFA hat bestätigt: Das intelligente Zuhause wird immer ausg...
iOS 10: Erstmals weiter verbreitet als sein Vorgän... Apple hat vor gut zwei Wochen iOS 10 für alle veröffentlicht. Das Update steht auf allen mobilen Geräten mit Lightning-Port zur Verfügung. Jetzt hat d...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Marco Schmitz (19. September 2015)

    lol, da hat sein „Gewissen“ wohl einen finanziellen Denkanstoß bekommen :-) Das Ding an Peace war, dass es eben die Datenbank von Ghostery nutzte. Das war natürlich ultimativ. Ich habe mir die App zuvor gesichert und bin restlos begeistert. Ich werde mich hüten diese zu löschen :-) Sie tut wirklich eine fantastische Arbeit. Zum Glück gibt es ähnliche Alternartiven wie Crystal. Sie sind vlt. nicht ganz so effektiv aber beschleunigen die Sites ebenfalls enorm.

  •  Acidham (19. September 2015)

    Denke da hat ihm jemand den Geldhahn zugedreht!

  •  Alexander Trust (19. September 2015)

    @Acidham: Ich denke für Dich ist der Sinn des Lebens auch 42.

  •  Alexander Trust (19. September 2015)

    @Marco Schmitz: Du kannst sie ruhig löschen. Bei Apple ist es so, wenn du eine App einmal gekauft hast, selbst wenn das 3, 4, 5 Jahre her sein sollte, kannst du sie heute noch immer unter „gekaufte Apps“ herunterladen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>