News & Rumors: 22. September 2015,

Apple TV 4G und Siri Remote auseinandergebaut

Apple TV
Apple TV auseinandergebaut, Foto: iFixit

Bei iFixit hat man das neue Apple TV in einem sogenannten Teardown auseinandergebaut und festgestellt, dass in der Siri Remote der gleiche Touchscreen-Controller enthalten ist, wie beispielsweise im iPhone 5s.

Sowohl die Hardware als auch die zugehörige Touch-Fernbedienung Siri Remote hat iFixit bereits auseinandernehmen können und dabei einige Chips wiederentdeckt, die bereits in anderen Apple-Produkten enthalten sind.

Apple TV

Beim Apple TV ist die Reparierbarkeit nur eingeschränkt möglich, vor allem wenn es Probleme mit den Anschlüssen geben sollte, denn deren Hardware ist auf dem Mainboard verlötet.

iFixit hat den Apple A8 (APL1011) SoC im neuen Apple TV entdeckt, der von Apple 2 GB LPDDR3 SDRAM von SK Hynix (H9CKNNNBKTBRWR-NTH) erhalten hat. Der Flash-Speicher in Höhe von 32 GB stammt ebenfalls von SK Hynix (H2JTEG8VD1BMR). Darüber hinaus gibt es ein Wi-Fi-Modul von Universal Scientific Industrial (339S00045) und einen SMSC LAN9730 USB 2 zu 10/100 Ethernet-Controller. Ferner gibt es Chips von Apple (338S00057), Texas Instruments (PA61), Fairchild Semiconductor (DF25AU) und NXP (1112).

Siri Remote

In der neuen Fernbedienung hingegen ist eine Niedrig-Energie ARM Cortex-M3 MCU von ST Microelectronics (STM32L151QD), sowie der Broadcom (BCM5976C1KUB6G) Touchscreen-Controller. Diesen findet man zum Beispiel auch im iPhone 5s, iPhone 5c und iPad Air. Ferner gibt es den Bluetooth-Empfänger (CSR1010) von CSR (Qualcomm) und einen DSP von Texas Instruments (TMS320C55), sowie Chips von ST Microelectronics (AS5C Y523) und Texas Instruments (TI49C37GI und TI55CHL6I).

Die Fernbedienung sei sehr kostengünstig zu reparieren. Generell sind beide Produkte aber relativ leicht zu öffnen und stellen für Bastler kein Problem dar. Entsprechend erhält das neue Apple TV von iFixit einen Reparierbarkeits-Score von 8 von 10.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple speichert Metadaten von iMessage Apple speichert manche Metadaten von iMessage-Nachrichten bis zu 30 Tage und gibt die Serverlogs „in machen Fällen“ an Behörden weiter, berichtet The ...
App Store: Suchwerbung ab dem 5. Oktober Im App Store wird es künftig Suchwerbung geben. Interessierte können ihre Kampagnen jetzt schon erstellen; ab dem 5. Oktober werden sie dann live gehe...
Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>