News & Rumors: 30. September 2015,

Google Nexus 6P vorgestellt

Nexus 6P
Nexus 6P

Google hat neben dem Nexus 5X noch ein weiteres neues Android-Smartphone aus der Nexus-Serie vorgestellt, das Nexus 6P. Für die Fertigung verantwortlich zeichnet sich Huawei.

Das Nexus 6P bietet ein 5,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Bildschirmauflösung von 1440 x 2560 Pixel bei 515,3 ppi Pixeldichte. Geschützt wird der Touchscreen von Gorilla Glass 4.
Angetrieben wird das Smartphone von einem Qualcomm Snapdragon 810 Achtkern-Prozessor mit 2 GHz Taktfrequenz. Als GPU kommt eine Adreno 430 zum Einsatz. Darüber hinaus bietet das Smartphone 3 GB RAM und die gleiche rückseitige Sony-Kamera mit 12,3 Megapixel Auflösung, einer (f) 2.0 Blende und Dual-LED-Blitz. Videos lassen sich mit 4K Auflösung aufzeichnen. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln.

Huawei hat im Nexus 6P einen Akku mit 3 450 mAh Leistungskapazität verbaut. Er lässt sich über den USB-C-Anschluss laden, der alternativ für die Datenübertragung genutzt werden kann. Weiterhin bietet das Smartphone einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Für die Audioausgabe gibt es zwei Frontlautsprecher. Auf der Rückseite ist außerdem ein Fingerabdruck-Sensor angebracht.

Das Android-Smartphone unterstützt Wi-Fi nach den Standards 802.11a/b/g/n/ac. LTE der Kategorie 6 wird ebenfalls unterstützt und Bluetooth 4.2, sowie NFC. Das Smartphone wiegt laut Google 178 Gramm und misst 159,3 x 77,8 x 7,3 mm. Das Chassis ist aus Aluminium gefertigt.

Preis und Verfügbarkeit

Das Nexus 6P ist zu einem Preis ab 649 Euro für die Variante mit 32 GB Speicher zu haben. Darüber hinaus gibt es das Smartphone mit 64 oder 128 GB Speicher. Dieser ist nicht erweiterbar. Das Smartphone ist in drei Farben verfügbar: Silber, Schwarz und Weiß. Das Smartphone ist erst in vier bis fünf Wochen in den USA zu haben. Dort kann man es vorbestellen. In Deutschland kann man sich derzeit nur auf die Warteliste setzen lassen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple speichert Metadaten von iMessage Apple speichert manche Metadaten von iMessage-Nachrichten bis zu 30 Tage und gibt die Serverlogs „in machen Fällen“ an Behörden weiter, berichtet The ...
App Store: Suchwerbung ab dem 5. Oktober Im App Store wird es künftig Suchwerbung geben. Interessierte können ihre Kampagnen jetzt schon erstellen; ab dem 5. Oktober werden sie dann live gehe...
Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>