News & Rumors: 13. Oktober 2015,

21,5 Zoll iMac mit 4K-Auflösung vorgestellt

iMac 4K
iMac 4K

Apple hat einen neuen iMac mit 21,5 Zoll Retina 4K-Display vorgestellt. Der Rechner wird mit Intel Core Prozessoren der 5ten Generation (Broadwell) ausgeliefert.

Wie erwartet hat Apple neue iMacs präsentiert, bzw. im Apple Store neu ins Portfolio aufgenommen. Die Geräte mit 21,5 Zoll Display-Diagonale bietet eine Auflösung von 4 096 x 2 304 Pixel. Apple verspricht, dass die neuen Retina-Displays eine erweiterte P3-basierte Farbskala bieten, die einen 25 Prozent größeren Farbraum umfasst.

Der neue 21,5-Zoll iMac wird mit Intel Core Prozessoren der fünften Generation ausgeliefert und Intel Iris Pro Onboard-Grafik (Iris Pro 6200). Anders als beim 27-Zoll-Modell kann man keine AMD-Grafik-Lösung auswählen.

Das Gerät bietet zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse, vier USB-3- und einen Gigabit-Ethernet-Anschluss. Außerdem gibt es einen SDCX-Kartensteckplatz und einen Kopfhöreranschluss. Alle Anschlüsse finden sich auf der Rückseite des Geräts. Der iMac unterstützt W-LAN nach 802.11ac Standard. Anders als bei seinen neuen iPads und iPhones unterstützt der iMac allerdings nur Bluetooth 4.0 und nicht Bluetooth 4.2.

Auf der Vorderseite gibt es 2 Stereolautsprecher und zwei Mikrofone, sowie eine FaceTime HD Kamera, die Videoaufnahmen mit 1080p erlaubt. Die Geräte werden mit dem neuen Apple Magic Keyboard und der Magic Mouse 2 ausgeliefert. Optional kann man das neue Magic Trackpad 2 auswählen.

Preise und Verfügbarkeit

Der 21,5-Zoll iMac ist ab sofort über Apples Onlineshop verfügbar. Das Basismodell wird zum Preis von 1.699 Euro angeboten und bietet dafür einen Intel Core i5 Vierkern-Prozessor mit 3,1 GHz Taktfrequenz, 8 GB Arbeitsspeicher und 1 TB Festplatte.

Als Option steht ein 3,3 GHz Intel Core i7 Prozessor zur Wahl, maximal 16 GB RAM, 1 oder 2 TB Fusion Drive oder 256 und 512 GB Flash Speicher. Wer das Magic Trackpad 2 haben möchte, muss einen Aufpreis zahlen. In der Maximalausstattung kostet der neue iMac 2.928 Euro.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
McLaren: Keine Gespräche mit Apple In den letzten Tagen hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Apple mit dem Autohersteller McLaren in Übernahmegesprächen sei. Nun hat ein Sprecher von...
Auch iPhone 7 lässt Jailbreak zu Es gibt Neuigkeiten an der Jailbreak-Front. Einem italienischen Entwickler ist es gelungen, Apples Sicherheitsvorkehrungen vor unsignierten Programmen...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>