News & Rumors: 27. Oktober 2015,

iPad Pro am 19. November, in geringer Stückzahl?

iPad Pro
iPad Pro

Der Onlinehändler Cyberport hat – offenbar versehentlich – eine Produktseite zum iPad Pro in seinem Online-Shop veröffentlicht. Demzufolge soll das iPad Pro ab dem 19. November verkauft werden.

Cyberport hat die Webseite mittlerweile wieder gelöscht, nachdem sie eine Menge Aufmerksamkeit erzeugt hat und sogar US-Medien darüber berichten. Ein Leser von iFun hatte den Tipp verbreitet; die Webseite ist leider nicht im Google-Cache verfügbar und wurde leider auch nicht auf Archive.org gesichert.

Etwas teurer als in den USA

Auf Cyberport zu sehen war die teuerste Variante des iPad Pro (Wi-Fi + Cellular) mit 128 GB Speicher. Cyberport führte als Preis 1.229 Euro an. Ob es sich dabei um den finalen Preis handelt, ist nicht gesichert. Damit wäre das Tablet allerdings nur knapp 68 Euro teurer als in den USA. Dort wird diese Variante für 1079 US-Dollar angeboten, zuzüglich Steuern.

Der Veröffentlichungstermin für das iPad Pro bei Cyberport, der 19. November, könnte möglicherweise jedoch nur ein Platzhalter sein. Es handelt sich um einen Donnerstag und Apple führt neue Produkte häufig an einem Dienstag ein, und auch an Freitagen. Ausnahmen könnten jedoch die Regel bestätigen. Apple selbst hat bislang nur angegeben, das Tablet mit Apple Pencil und Smart Keyboard im November veröffentlichen zu wollen. Zuvor gab es Spekulationen, das iPad Pro könnte Anfang November veröffentlicht werden.

Mittlerweile gab es weitere Berichte, denen zufolge Apple das iPad Pro nicht am 19. November, sondern am 11. November veröffentlichen wird.

Geringe Produktionszahl?

DigiTimes schürt darüber hinaus Spekulationen, dass Apple bei der Einführung des Produkts eine konservative Strategie verfolgt und lediglich weniger als 2,5 Millionen iPad Pro geordert hat, bis zum Ende des Jahres. Je nachdem, wie die Nachfrage an den Feiertagen ausfällt, könnte die Produktion für das erste Quartal 2016 noch langsamer ausfallen. Diese Meldung unter Berufung auf Zulieferer-Kreise lässt sich jedoch nicht verifizieren.



iPad Pro am 19. November, in geringer Stückzahl?
3,77 (75,38%) 13 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Super Mario Run: Kopierschutz verlangt permanente ... Auf der iPhone-7-Keynote wurde etwas angekündigt, was in der Unternehmensgeschichte von Nintendo als eine Art Sensation angesehen werden könnte: Super...
Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>