News & Rumors: 11. November 2015,

Apple schafft 1000 Arbeitsplätze in Irland

Apple
Apple - Logo

Apple wird in Cork, Irland, 1000 neue Arbeitsplätze schaffen, unter anderem im Bereich Produktion und Service. Es sollen auch Apple-Produkte in Irland zusammengebaut werden.

Apple baut die Zahl seiner Mitarbeiter in Irland aus, auf dann 6000 Stück. 1000 neue Mitarbeiter sollen im Bereich Herstellung, Kundensupport, Finanzen und Management internationaler Zulieferer zum Einsatz kommen. Laut dem irischen öffentlich-rechtlichen Medium RTE sollen die Stellen bis Mitte 2017 alle besetzt worden sein. Zu diesem Zweck wird neben dem bisherigen Firmengelände in Holyhill, Cork, ein weiteres Gebäude errichtet, in dem die Mitarbeiter unterkommen.

Darüber hinaus gab Apple an, dass man mit der „Sustainable Energy Authority of Ireland“ (SEAI) kooperieren wird, um in die Forschung von erneuerbaren Energien in Küstennähe zu investieren.
Außerdem kündigte Apple an, einen Fonds über eine Million Euro zu initiieren, den „Ocean Energy Industry Fund“, der Forschung im Bereich von Energiegewinnung mit Wellenkraftwerken unterstützen wird, die Apple ebenfalls einsetzen will, um seine Einrichtungen in Irland mit Energie zu versorgen.



Apple schafft 1000 Arbeitsplätze in Irland
4,22 (84,35%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Super Mario Run: Kopierschutz verlangt permanente ... Auf der iPhone-7-Keynote wurde etwas angekündigt, was in der Unternehmensgeschichte von Nintendo als eine Art Sensation angesehen werden könnte: Super...
Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>