News & Rumors: 11. November 2015,

T-Mobile USA: Videos und Filme ohne Limit

T-Mobile
T-Mobile - Logo

Wer in den USA Kunde von T-Mobile ist oder werden will, hat ab kommender Woche ein weiteres Argument: Blinge-on. CEO John Legere stellte Gratis-Traffic für Videos und Filme auf einem weiteren Un-Carrier-Event vor.

Auf einem Un-Carrier-Event hat Geschäftsführer John Legere Kunden von T-Mobile und solchen, die es werden wollen, ein neues Feature für Mobilfunk-Verträge präsentiert: Blinge-on bietet Kunden von T-Mobile USA kostenloses Abspielen von Videos und Filmen über das Mobilfunknetzwerk, ohne dass die Inhalte auf das integrierte Datenvolumen angerechnet werden. Damit passt T-Mobile sich dem Umfeld zunehmender Streaming-Angebote an.

Gegenüber dem Handelsblatt gab Legere zu, dass Investoren Sorge hätten, dass man seine Dienstleistungen gratis abgebe. Das Handelsblatt berichtet jedoch außerdem, dass dieses Vorgehen durch die Deutsche Telekom, die Großaktionär von T-Mobile USA ist, abgenickt wurde. Man habe die Belastung für das eigene Mobilfunk-Netz drastisch reduziert, indem man einen Algorithmus zur Komprimierung der Videodaten anwendet, der die Auflösung absenkt. Der Unterschied soll aber für das menschliche Auge auf den Bildschirmen von Smartphones nicht sichtbar sein.

Eine Grenze gibt es aber doch, und zwar in Form von unterstützten Anbietern. So soll der Traffic von insgesamt 24 Anbietern angerechnet werden, wie Netflix, HBO oder Hulu. Facebook-Videos und solche von YouTube sind jedoch nicht enthalten. Der Grund warum YouTube nicht enthalten sei, sei lediglich technischer Natur, erklärt CEO Legere. YouTube unterstütze die Komprimierung bislang nicht, wenn Nutzer das jedoch von der Videoplattform einforderten, könne sich das schnell ändern.



T-Mobile USA: Videos und Filme ohne Limit
4,33 (86,67%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ei... YouTube dreht an der Werbeschraube, zugunsten der User. 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, fallen weg. YouTube ist eine...
Apple will iPhone SE in Indien produzieren lassen Apple möchte seinen Marktanteil in Indien ausbauen und wird ab April die Produktion des iPhone SE teils auf den Subkontinent verlagern. Der Konzern er...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>