Empire: 14. Dezember 2015,

Meizu Pro 5 und OnePlus 2 in der Kurzvorstellung

OnePlus 2
OnePlus 2

Mit dem Pro 5 hat Meizu im September dieses ein echtes Highend-Phablet vorgestellt, das sich mit der Konkurrenz von Samsung locker messen kann – auch weil im Innern ein SoC Samsungs werkelt. Unser Sponsor GearBest möchte, dass wir das Meizu Pro 5 sowie einen weiteren möglichen Konkurrenten mit dem OnePlus 2 vorstellen.

OnePlus 2

Das OnePlus 2 ist der Nachfolger des ersten OnePlus-Smartphones aus 2014. Viel hat sich nicht geändert. Das Display hat weiterhin 5,5 Zoll mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Doch im Innern hat sich Einiges getan, denn statt des Qualcomm Snapdragon 801 setzt man auf den stärkeren Snapdragon 810. Neben einer einzelnen Variante mit 3 GB RAM gibt es beim OnePlus 2 noch eine mit 4 GB RAM, wobei der Speicher wie gewohnt mitwächst. Der Version mit 3 GB RAM stehen so 16 GB Speicher zur Verfügung, der mit 4 GB RAM stolze 64 GB Speicher; sowohl bei unserem Sponsor GearBest als auch im offiziellen Store ist das günstigere Modell derzeit nicht mehr verfügbar.

Kamera und Preis

Zu erwähnen ist die Kamera, die auf der Rückseite mit 13 MP (Laser-Fokus, OIS) auflöst, vorne mit 5 MP. Außerdem nutzt OnePlus USB Type-C als Schnittstelle für Stromzufuhr und Datenverkehr. Beim Nachfolger OnePlus X wurde dies wieder zurückgezogen. Hier findet ihr das OnePlus 2 mit 4 GB RAM im Online-Shop von GearBest.

Meizu Pro 5

Das Meizu Pro 5 hingegen ist ein völlig Neues seiner Art, denn ein „Pro 4“ des chinesischen Herstellers gab es bisher noch nicht. Stattdessen muss es sich wohl mit dem MX5 aus dem gleichen Hause messen. Designtechnisch hat sich nicht viel verändert, Meizu setzt noch immer auf sein eigenes, typisches Design, das sich im runden Case um das 5,7 Zoll messende Display mit Full-HD-Auflösung sowie dem ovalen Homebutton bemerkbar macht. Letzterer beherbergt einen Fingerabdrucksensor, wie er seit einiger Zeit häufiger anzutreffen ist. Erstmalig setzt Meizu jedoch auf einen SoC von Samsung, genauer: Auf den Exynos 7420, der in den Top-Modellen Samsungs wie dem Galaxy S6, S6 Edge oder Note 5 ebenfalls verbaut ist. Auch im Pro 5 gibt es, ähnlich zum OnePlus 2, mit 3 oder 4 GB RAM zwei Speichervarianten, allerdings gehen die zusammen mit 32 GB Speicher in der günstigeren und 64 GB Speicher in der teureren Version einher. Erweiterbar ist dieser über microSD-Karte.

Kamera und Preis

Bei der Frontkamera kommen zwar „nur“ 5 MP zum Einsatz, auf der Geräterückseite lassen sich jedoch mit ganzen 21 MP beeindruckende Fotos schießen. Es wird ebenfalls USB Type C für Strom und Daten verwendet. Zur Vorstellung im September verkündete Meizu den Preis mit umgerechnet 394 Euro für die günstigere Variante, 436 Euro sollte die teurere mit mehr (Arbeits-)Speicher kosten. Leider ist es bei GearBest aktuell nicht auf Lager, sodass wir euch dort über keinen Preis informieren können – allerdings ist eine Eintragung in die Mailing-Liste möglich, wodurch ihr bei Verfügbarkeit benachrichtigt werdet.



Meizu Pro 5 und OnePlus 2 in der Kurzvorstellung
4 (80%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Papierloses Business: Alles im Blick dank PC Alle reden vom papierlosen Büro, aber bei wie vielen ist das schon Realität? Die Zeiten, in denen E-Mails ausgedruckt werden, sind zum Glück schon vor...
Jumper EZbook Air 8350 kaufen: Intel-Power im schl... Der chinesische Hersteller Jumper ist hierzulande leider noch ziemlich unbekannt, doch das völlig zu Unrecht. Die Geräte bieten nämlich für kleines Ge...
Vernee Apollo kaufen: VR-Smartphone endlich erhält... Der chinesische Hersteller Vernee ist noch nicht lange im Geschäft, doch als eines der ersten Geräte wurde unter anderem das "Apollo" vorgestellt. Nun...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>