News & Rumors: 15. Dezember 2015,

Craig Federighi: Swift-Integration für iCloud und OS X

HomeKit
Craig Federighi stellt HomeKit vor

Apples Vorstand der software-Abteilung, Craig Federighi, hat mitgeteilt, dass die neue Programmiersprache Swift fester Bestandteil von iCloud und OS X werden wird.

Apple wird Swift fest in sein Desktop-Betriebssystem und iCloud integrieren. Speziell das iCloud-Team brenne bereits ungeduldig darauf, was sie alles mit Swift anstellen könnten. Dies verriet Federighi John Gruber in einem Podcast-Interview.

Das Team, das in OS X Dock und den Windowmanager (die GUI-Komponente) betreut, hat alle Funktionen für OS X El Capitan mittels Swift implementiert und arbeitet mit Hochdruck daran, alle übrigen Komponenten zu Swift zu konvertieren.
Die Apple-Mitarbeiter seien froh über den Wechsel, produktiver als vorher und wollten nicht mehr zurück zu Objective-C.

Zu Monatsbeginn hatte Apple Swift als Open Source für OS X und Linux veröffentlicht. Swift sei, so Federighi weiter, die derzeit aktivste Programmiersprache auf Github.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>