News & Rumors: 23. Dezember 2015,

Notizen: Analyst sieht iPhone 7 besser als iPhone 6s und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 23. Dezember 2015: FBR sieht iPhone 7 vor iPhone 6s, 360-Grad-Videos auf Apple TV, YouTube wirft T-Mobile USA Drosselung vor und iPhone-Fotos vom US-Präsidenten.

FBR sieht iPhone 7 vor iPhone 6s

Die Analysten von FBR & Co. reihten sich jüngst ein in die Reihe derer, die die Verkaufszahlen des iPhone 6s (Plus) schlechter einschätzen als ursprünglich gedacht. Dies hatten zuvor bereits andere Finanzberater festgestellt. Die Einschätzungen beruhen einzig auf Gerüchten aus Zulieferer-Kreisen.

Als Kursziel sieht FBR trotzdem $150. Analyst Daniel Ives prognostiziert darüber hinaus für das iPhone 7 eine deutlich stärkere Nachfrage.

„While 6s demand has not been stellar out of the gate relative to bullish Street expectations, we believe this near-term product transition period will ultimately lead to brighter days ahead on the shoulders of the flagship iPhone 7 release, as Apple is poised to benefit from pent-up consumer demand/mega product cycle heading into September 2016“.
Daniel Ives

360-Grad-Videos auf Apple TV

Anbieter Littlstar hat eine tvOS-App veröffentlicht, über die man nun ebenfalls 360-Grad-Videos konsumieren kann. Zuvor gab es bereits eine iOS-App. Die Entwickler der App bieten unter anderem Inhalte von Discovery, Disney, National Geographic und anderen an. Das Unternehmen wird von Disneys Start-up-Fonds Disney Accelerator finanziert.

YouTube wirft T-Mobile USA Drosselung vor

YouTube hat in den USA öffentlich den Mobilfunk-Anbieter T-Mobile kritisiert. Das Unternehmen wird beschuldigt, absichtlich Videoinhalte von YouTube zu drosseln, ob die Nutzer dem nun zugestimmt haben, oder nicht.

Zuletzt hatte T-Mobile die Option „Binge On“ eingeführt, mit der Nutzer unendlich Videoinhalte über das Mobilfunknetz konsumieren können. Dies geschieht zum einen in komprimierter Qualität, zum anderen nur bei Partnern von T-Mobile, wie Netflix, Hulu, HBO und anderen. YouTube ist explizit kein Partner und erhebt den Vorwurf, dass die Videos beim Kunden nicht ordnungsgemäß ausgeliefert würden.

Kritiker befürchten zudem, dass T-Mobile über diese Tarifoption indirekt die Netzneutralität aushebeln will.

iPhone-Fotos vom US-Präsidenten

Wie bekannt wurde, nutzt der Fotograf von Präsident Barack Obama hin und wieder ein iPhone, um Bilder des Präsidenten anzufertigen. Dieses Jahr veröffentlichte er einen Foto-Jahresrückblick auf Instagram, der größtenteils iPhone-Fotos enthält und ab und zu welche, die mit der Canon 5DMark3 geschossen wurden. Er nutze aber auch andere Kameras von Sony, Nikon oder Leica.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>