News & Rumors: 30. Dezember 2015,

iPhone 7 wasserdicht und mit neuem Antennendesign

iPhone 6s
iPhone 6s - 3D Touch

Dass das iPhone 7 wasserdicht werden soll, darüber gab es bereits Gerüchte. Nun werden diese erneuert und zudem formuliert, Apple würde eine neue Technologie verwenden, um die Antennen im Smartphone zu verblenden.

Das Unternehmen Catcher, wird aus Zuliefererkreisen berichtet, wird weiterhin 30 bis 35 Prozent der Chassis für das kommende iPhone 7 fertigen. DigiTimes bezieht sich dabei auf Nachforschungen von Analysten, die in erster Linie Investoren gegenüber einen positiven Ausblick auf das Geschäftsfeld von Catcher gaben. Das Unternehmen bliebe weiterhin der größte Zulieferer für iPhone-Gehäuse und würde zudem aus dem Android-Umfeld nicht weniger Aufträge erhalten.

Neuer Antennenverschluss im iPhone 7?

Neu ist dabei nicht der Hinweis auf ein wasserdichtes Gehäuse, sondern ein anderes Antennendesign. Möglich, dass Apple den Antennen-Schutz direkt ins Chassis integriert. Derzeit handelt es sich um eine Kunststoffverblendung, die an den Rändern der Geräterückseite ähnlich einer Silikonfuge angebracht wird. Trotz des Versuchs, dieses Bauteil in Ähnlichkeit zur Gehäusefarbe zu färben, wirkt es als Fremdkörper zum restlichen Gehäuse.

Schon jetzt sind das iPhone 6s und iPhone 6s Plus etwas robuster im Kontakt mit Wasser wegen einer zusätzlichen Dichtung und Silikonverschlüssen. Doch komplett wasserdicht sind die Smartphones nicht. In der Vergangenheit haben einige Patentveröffentlichungen jedoch auf Forschungen Apples in dem Bereich hingewiesen. Es käme nicht gänzlich überraschend, wenn einige Ergebnisse dieser Forschungen in der kommenden Smartphone-Generation Einlass finden würden.

Das kommende iPhone 6c, von dem ausgegangen wird, dass Apple es sogar schon im April veröffentlichen könnte, würde indes noch nicht wasserdicht. Dieses Feature sei dem iPhone 7 vorbehalten.



iPhone 7 wasserdicht und mit neuem Antennendesign
3,88 (77,5%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>