News & Rumors: 5. Januar 2016,

Google zahlte $380 Millionen für Bebop

Google
Google - Logo

Wie aus Unterlagen hervorgeht, die Alphabet bei der US-Börsenaufsicht einreichte, zahlte das Tochterunternehmen Google im letzten Jahr 380 Millionen US-Dollar für die Übernahme der Firma Bebop.

Bebop wurde samt seiner Geschäftsführerin Diane Greene zu Google geholt, als man das eigene Cloud- und Enterprise-Business zusammenlegen wollte. Bebop war das Cloud-Start-up Greenes, die zu den Mitgründern von VMWare gehört. Greene hat in diesem Bereich eine leitende Position inne.

Greenes eigene Bebop-Aktien wurden in Klasse C Anteile an Alphabet umgewandelt, und zwar insgesamt 200.729 Stück. Diese haben einen Wert von 148 Millionen US-Dollar. Greene möchte diese Aktien jedoch einem guten Zweck zuführen, wie den Unterlagen der SEC zu entnehmen ist; die ehemaligen Mitarbeiter Bebops arbeiten nun innerhalb Googles.



Google zahlte $380 Millionen für Bebop
3 (60%) 2 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>