News & Rumors: 6. Januar 2016,

Entlassungen bei Foxconn wegen iPhone-Schwäche?

iPhone 6s
iPhone 6s - 3D Touch

Medienberichten zufolge hat Foxconn Anrecht auf Subventionen durch den Staat erhalten, weil der Apple-Zulieferer unter der iPhone-Schwäche zu leiden hat.

Gerüchte über die schlechte Nachfrage beim iPhone 6s gibt es seit Wochen. Analysten beziehen sich in negativen Prognosen auf Informationen aus Zulieferer-Kreisen. Nun befeuern neuerliche Berichte die geringer ausfallende Nachfrage.

Hat Foxconn Mitarbeiter entlassen?

Das Wall Street Journal beruft sich auf Quellen, die mit Foxconns Plänen vertraut seien. Demzufolge soll Foxconn in seinem Werk in Zhengzou zwei Monate vor dem chinesischen Neujahrsfest Mitarbeiter entlassen haben. Zudem soll in weiteren chinesischen iPhone-Fabriken weniger Geschäftigkeit herrschen als sonst um die Jahreswende.

Foxconn bestätigt Gerüchte nicht

Umgerechnet 12,6 Millionen US-Dollar Subventionen soll Foxconn von der Bezirksregierung in Zhengzou erhalten haben, und zwar als eine Art Nicht-Entlassungs-Versicherung. Apple wollte zu den Vorgängen keinen Kommentar abgeben und bei Foxconn wollte man die Gerüchte nicht bestätigen. Man habe die finanzielle Aufwendung wegen der Verdienste um die Aufrechterhaltung seiner Arbeitskapazitäten im gesamten letzten Jahr erhalten, so Foxconn.



Entlassungen bei Foxconn wegen iPhone-Schwäche?
4,18 (83,64%) 11 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>