News & Rumors: 10. Januar 2016,

Arbeitet Apple an Tool zum Wechsel von iOS auf Android?

Android L
Android L - Wallpaper

Eine App, die Nutzern der Transfer von Android zu iOS erleichtert, gibt es bereits. Doch nun arbeitet Apple auch an einer Lösung für den umgekehrten Weg, wohl auf Druck von europäischen Mobilfunk-Providern. Apple bestreitet dies.

Alle Fotos, Nachrichten und Kontakte von einem Android-Smartphone aufs iPhone übertragen, das funktioniert mit einer App, die Apple im September 2015 veröffentlicht hat. Wie nun aber der britische Telegraph berichtet, arbeitet Apple an einer iOS-App, die die Migration von Daten auf ein Android-Smartphone erlauben wird.

Auf den ersten Blick erscheint dieser Schritt nicht wirklich sinnvoll. Doch es sollen die Mobilfunk-Provider der EU gewesen sein, die Apple aufgefordert haben, mehr Konkurrenz zuzulassen. Bislang würden sich Android-Nutzer in der EU mit einem Wechsel zu iOS schwertun, vor allem deshalb, weil das Credo eigentlich lautet: einmal Apple, immer Apple. Gerade weil man bislang seine Daten nur schwer auf ein anderes System übertragen kann und damit mehr oder weniger an Apple gebunden ist. Damit dieses Argument in der Zukunft nicht mehr gilt, wird Apple mit einer entsprechenden App gegensteuern, auch, um einer mögliche Klage aus dem Weg zu gehen.

Apples „Move to iOS“-App hat bislang vor allem 3/4 negative Kommentare und Bewertungen im Google Play Store erhalten. Diese sind meist ideologisch begründet und bewerten nicht die App selbst.

Apple dementiert

Apple selbst hat über die Pressesprecherin Trudy Muller die Medienberichte ins Reich der Fabeln verwiesen. Apple sei einzig darauf fokussiert, Nutzer zum Wechsel von Android zu iOS zu bewegen. Hinter den Meldungen stecke kein Funken Wahrheit, so Muller gegenüber BuzzFeed.



Arbeitet Apple an Tool zum Wechsel von iOS auf Android?
4,25 (85%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Transgender: Apple-Statement gegen Trump-Anordnung Apple hat sich in einem neuen Statement klar gegen die neue Anordnung von US-Präsident Trump gestellt, nach der Transgender-Schüler ihre gerade erst e...
Project Isabel: Apple baut riesiges Rechenzentrum ... Apple möchte die Unabhängigkeit von Konkurrenten weiter verbessern und baut auch aus diesem Grund ein neues Rechenzentrum in Nevada. Die Kosten sollen...
Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Jupp (10. Januar 2016)

    Als ob Apple etwas auf den „Druck“ irgendwelcher Netzanbieter geben würde… sicher nicht.
    Ich halte es für wahrscheinlicher, dass mit solchen Tools der Schritt zur „probeweisen“ iPhone-Nutzung erleichtert werden soll – denn man kann damit ja ohne Datenverlust wieder zurück in die Android-Welt. Allerdings dürfte klar sein, dass das nur auf eine geringe Zahl der Nutzer zutreffen wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>