News & Rumors: 28. Januar 2016,

Apple ruft Netzteile zurück

MacBook Pro Retina
MacBook Pro Retina

Apple ruft freiwillig einige Netzteile zurück, die der Hersteller in den Jahren zwischen 2005 und 2013 mit Macs und iOS-Geräten ausgeliefert hat.

Betroffen sind Netzteile, die in Argentinien, Australien, Brasilien, Europa, Neuseeland und Südkorea verkauft wurden. „Äußerst selten“ könnten die Kunststoffbauteile brechen und beim Anfassen einen elektrischen Schlag weitergeben. Weltweit seien bislang 12 Fälle bekannt geworden.

Apple hat eine spezielle Webseite eingerichtet, mit Kundeninformation über alle nötigen Schritte, die zur Rückgabe nachzuvollziehen sind.



Apple ruft Netzteile zurück
3,62 (72,31%) 13 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Jörg Knochen (29. Januar 2016)

    Nope. Nicht die Netzteile, nur die austauschbaren Steckeradapter.

  •  Joaquin (3. Februar 2016)

    Ich habe auch so ein Teil und ich hoffe, dass die das dann auch vorab ersetzen, denn Notebook ohne Netzteil nicht für mehrerer Tage nutzbar.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>