News & Rumors: 10. Februar 2016,

Apple Pay in zunehmend mehr Apps verfügbar

iPhone 6
iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Piper Jaffrays Analyst Gene Munster spricht davon, dass Apple Pay einen Infektionspunkt erreicht hat und das Wachstum bei Apps sich beschleunigt.

App-Entwickler können Apple Pay als Zahlungsmethode integrieren. Im letzten Monat soll Apple Pay in mehr „Featured“ Apps eingesetzt worden sein als bei Partnern im Einzelhandel an NFC-Terminals.

Quartz berichtet über eine Analyse von Piper Jaffray. Analyst Gene Munster sieht die Verbreitung von Apple Pay für In-App-Transaktionen sich beschleunigen.

Daneben ist Apple Pay aber auch neben reinen Online-Shops in eine Reihe von Apps integriert, mit denen man im „realen Leben“ bezahlen kann. Dazu gehören unter anderem AirBnb, Hotel Tonight, Lyft oder Uber. Oder es lassen sich bei Starbucks (in den USA) oder Dunkin‘ Donuts Waren bestellen, bezahlen und am Tresen abholen, ohne sich in die Schlange stellen zu müssen.



Apple Pay in zunehmend mehr Apps verfügbar
4,16 (83,16%) 19 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>