News & Rumors: 11. Februar 2016,

Das iPhone im Auto: Dieses Zubehör hilft weiter

iPhone 6s
iPhone 6s - 3D Touch

Das iPhone ist weit mehr als ein Gerät zur Kommunikation. Es ist ein Smartphone mit einer Vielzahl von Sensoren und Funktionen. Nicht selten dient es der Navigation oder dem Entertainment. Das alles kann man auch im Auto nutzen, aber dafür braucht es das eine oder andere Zubehör.

Halterung für das iPhone

Wer das iPhone als Navigationsgerät nutzen möchte, was dank zahlreicher Navi-Apps wie TomTom oder auch schon Apple Maps kein Problem ist, will natürlich immer im Blick haben, wo er hinmuss. Insofern dürfte eine Halterung für das Smartphone im Auto recht wichtig sein. Dafür gibt es einige Möglichkeiten. Die wohl universellste ist eine Halterung in der Windschutzscheibe. Daneben gibt es auch Gestelle, die in einem Lüftungsschacht befestigt werden oder in den Getränkehalter kommen. Letztere sind nur dann geeignet, wenn der Getränkehalter im Blickfeld ist (also im Armaturenbrett und nicht etwa in der Mittelkonsole). Eine Befestigung in Lüftungsschlitzen klingt erst einmal praktisch, da das iPhone in dem Fall nicht im Blickfeld ist und die Klimaanlage gleichzeitig das Gerät abkühlt. Als ungünstig kann sich erweisen, dass die Lüftungsschlitze verstellbar sind und unter dem Gewicht des Geräts ihre Position ändern könnten.

Stromversorgung

Jeder, der sich mit dem iPhone schon einmal an einen anderen Ort navigieren ließ, weiß, dass Ortungsdienste und vor allem das permanent eingeschaltete Display ordentlich Strom benötigen. Von daher sollte man sich für die Navigation um die Stromversorgung kümmern. Der Strom kommt beim Auto üblicherweise aus dem Zigarettenanzünder. Als günstig hat sich ein USB-Netzteil erwiesen, das im Zusammenspiel mit einem Kabel genutzt wird, denn so bleibt man flexibel und kann zumindest das Netzteil weiter nutzen, selbst wenn man das Smartphone wechselt. Tipp: Während USB 2.0 mit 500 mA genormt ist, gibt es Netzteile, aus denen bis zu 2 A kommen. Das iPhone kann mit der höheren Stromstärke umgehen und lädt dann schneller auf.

Übrigens muss man nicht zwingend auf Original-Zubehör von Apple zurückgreifen, was im Kfz-Bereich oft auch nicht möglich ist. Das MFi-Programm dient dem Zweck, dass kompatibles Zubehör von Drittanbietern hergestellt wird. Auf dem Portal deinPhone wird es zum Kauf angeboten.

Entertainment muss mit

Man kann sagen, der iPod war Apples Vorzeigegerät, bis das iPhone ihn überflüssig machte. Insofern ist es kein Wunder, dass viele auch mit dem iPhone Musik hören möchten – warum nicht im Auto. CarPlay unterstützen leider momentan nicht viele Wagen und falls auch kein USB-Anschluss im Radio vorhanden ist, gibt es zumindest noch drei Optionen. Oldtimer-Fans haben vielleicht ein Kassettenradio. In dem Fall ist man mit einem Kassettenadapter gut bedient. In neueren Radios könnte ein Klinkenkabel helfen, das im Radio bei „AUX“ angeschlossen wird und im iPhone beim Kopfhörerausgang. Vielleicht unterstützt das Radio sogar Bluetooth, was das Ganze kabellos ermöglicht. Ebenfalls eine Überlegung wert ist eine Bluetooth-Fernbedienung, mit der die Musik gesteuert werden kann. Gängige Modelle erlauben das Skippen von Songs, das komplette Stoppen der Wiedergabe und die Steuerung der Lautstärke.



Das iPhone im Auto: Dieses Zubehör hilft weiter
3,67 (73,33%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
App Store: Vom 23. bis 27. Dezember ist frei Auch Apple braucht mal Pause und im Falle des App Stores wird diese zwischen dem 23. und 27. Dezember 2016 sein. In der Zeit wird Apple keine neuen Ap...
iMac: Apple zahlt Reparaturkosten für Display-Scha... iMacs, die zwischn Dezember 2012 und Juli 2014 hergestellt wurden, können Probleme mit dem Display-Scharnier haben. Das betrifft dem Vernehmen nach nu...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>