News & Rumors: 23. Februar 2016,

IBM bringt Swift in die Cloud

Swift
Swift - Screenshot

IBM hat einen neuen Cloud-Service eingerichtet, der das Entwickeln von Web-Apps mit Hilfe von Apples Programmiersprache Swift erlauben soll.

Cloudgestützte Web-Apps entwickeln kann man künftig mit Apples Programmiersprache Swift. IBM hat ein entsprechendes Produkt in sein Portfolio aufgenommen, zusammen mit einer Reihe von Tools.

Eine Swift-Sandbox ermöglicht das ausprobieren von Quellcode. Kitura hingegen ist ein Mix aus Framework zur Entwicklung von Cloud-Apps, sowie integriertem App-Server. Dieser kann auf OS X Server oder Linux-Servern installiert werden. Codeschnipsel austauschen kann man zudem im Bluemix-Paket-Katalog. Dort findet man beispielsweise einen JSON-Parser in Swift.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>