News & Rumors: 23. Februar 2016,

IBM bringt Swift in die Cloud

Swift
Swift - Screenshot

IBM hat einen neuen Cloud-Service eingerichtet, der das Entwickeln von Web-Apps mit Hilfe von Apples Programmiersprache Swift erlauben soll.

Cloudgestützte Web-Apps entwickeln kann man künftig mit Apples Programmiersprache Swift. IBM hat ein entsprechendes Produkt in sein Portfolio aufgenommen, zusammen mit einer Reihe von Tools.

Eine Swift-Sandbox ermöglicht das ausprobieren von Quellcode. Kitura hingegen ist ein Mix aus Framework zur Entwicklung von Cloud-Apps, sowie integriertem App-Server. Dieser kann auf OS X Server oder Linux-Servern installiert werden. Codeschnipsel austauschen kann man zudem im Bluemix-Paket-Katalog. Dort findet man beispielsweise einen JSON-Parser in Swift.



IBM bringt Swift in die Cloud
4,47 (89,33%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Studie: iPhone 7 schnellstes Smartphone 2016 Apple hat vergangenes Jahr die schnellsten Smartphones und Tablets gebaut. Das zumindest sagen die Spezialisten von AnTuTu, nachdem die Top-Modelle de...
Bericht: Kaby Lake noch dieses Jahr und mehr RAM i... Apple könnte die nächsten MacBook Pro-Modelle bereits dieses Jahr mit Intels Kaby Lake-CPU bringen. Auch mehr RAM und ein schnelleres MacBook 12 Zoll ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>