News & Rumors: 8. April 2016,

Nach Snowden-Veröffentlichung änderte sich Apples Position zu Privatsphäre

iOS 9
iOS 9 auf iPhone und iPad

Sehr viele Personen und Institutionen haben nach den Veröffentlichungen Edward Snowdens ihre Haltung in Punkto Privatsphäre geändert, so auch Apple, wie nun das Wall Street Journal an einigen Beispielen aufzeigt.

Apple hat in der Vergangenheit durchaus mit Strafverfolgungsbehörden zusammengearbeitet, auch um iPhones zu entschlüsseln. Laut WSJ hat sich diese Position nach den Enthüllungen Edward Snowdens verändert und ging zuletzt auf Konfrontationskurs mit dem FBI.

Offenbar gibt es belegbare Fälle, in denen der iPhone-Hersteller damals den Behörden sogar diktiert hätte, wie sie vor Gericht einen Durchsuchungsbeschluss erhalten können. Apple soll bei Sprache und Inhalt beraten haben, damit die zuständigen Gerichte zuständige Richter den Beschluss in jedem Fall absegnen würden.



Nach Snowden-Veröffentlichung änderte sich Apples Position zu Privatsphäre
4,42 (88,42%) 19 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple wollte Imagine Entertainment übernehmen Die Übernahme von Ron Howards Imagine Entertainment durch Apple ist vom Tisch. Wie die Financial Times berichtet, ist Apple aber im Gespräch mit weite...
Apple weiterhin meist bewundertste Firma der Welt Apple wird noch immer am meisten bewundert. Das ergab die neueste Erhebung des Wirtschaftsmagazins Fortune. Apple hält die Krone schon recht lange. ...
Apple Campus 2.0 soll Touristen aus aller Welt anl... Der neue Apple Campus 2.0 ist noch nicht mal fertig, doch Apple preist das Bauwerk bereits als Touristenattraktion an. Der Eröffnungstermin steht nach...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>