News & Rumors: 15. April 2016,

Apple nutzt MacOS-Bezeichnung auf eigener Webseite

OS X El Capitan
OS X El Capitan

Apple hat auf seiner eigenen Webseite nun auch die Bezeichnung MacOS verwendet, um seine Desktop-Betriebssystem zu bezeichnen. Eine Umbenennung im Rahmen der WWDC erscheint möglicher denn je.

Auf seiner Webseite, im Rahmen einer FAQ zum Thema Umwelt, hat Apple von MacOS gesprochen statt von OS X. Im selben Satz wurden tvOS, iOS und watchOS genannt, weshalb zu vermuten ist, dass Apple in Zukunft wirklich sein Desktop-Betriebssystem wieder MacOS nennen wird (früher eigentlich Mac OS).

Die WWDC 2016 wäre ein passender Termin, um die Namensänderung vorzustellen. Doch die Veröffentlichung im Rahmen von Apples Webseite wurde mit Absicht für die Öffentlichkeit formuliert. Und also kann man davon auszugehen, dass der Mac-Hersteller dies mit Absicht getan hat. Zuvor war eine Datei in OS X 10.11.4 gefunden worden, die auf „_macOS“ im Dateinamen endete.



Apple nutzt MacOS-Bezeichnung auf eigener Webseite
3,92 (78,33%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Studie: iPhone 7 schnellstes Smartphone 2016 Apple hat vergangenes Jahr die schnellsten Smartphones und Tablets gebaut. Das zumindest sagen die Spezialisten von AnTuTu, nachdem die Top-Modelle de...
Bericht: Kaby Lake noch dieses Jahr und mehr RAM i... Apple könnte die nächsten MacBook Pro-Modelle bereits dieses Jahr mit Intels Kaby Lake-CPU bringen. Auch mehr RAM und ein schnelleres MacBook 12 Zoll ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>