News & Rumors: 15. April 2016,

Apple nutzt MacOS-Bezeichnung auf eigener Webseite

OS X El Capitan
OS X El Capitan

Apple hat auf seiner eigenen Webseite nun auch die Bezeichnung MacOS verwendet, um seine Desktop-Betriebssystem zu bezeichnen. Eine Umbenennung im Rahmen der WWDC erscheint möglicher denn je.

Auf seiner Webseite, im Rahmen einer FAQ zum Thema Umwelt, hat Apple von MacOS gesprochen statt von OS X. Im selben Satz wurden tvOS, iOS und watchOS genannt, weshalb zu vermuten ist, dass Apple in Zukunft wirklich sein Desktop-Betriebssystem wieder MacOS nennen wird (früher eigentlich Mac OS).

Die WWDC 2016 wäre ein passender Termin, um die Namensänderung vorzustellen. Doch die Veröffentlichung im Rahmen von Apples Webseite wurde mit Absicht für die Öffentlichkeit formuliert. Und also kann man davon auszugehen, dass der Mac-Hersteller dies mit Absicht getan hat. Zuvor war eine Datei in OS X 10.11.4 gefunden worden, die auf „_macOS“ im Dateinamen endete.



Apple nutzt MacOS-Bezeichnung auf eigener Webseite
3,92 (78,33%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>