News & Rumors: 8. Mai 2016,

Entwickler aufgepasst: Swift 3.0 kommt im Herbst und crasht den Code

iOS 8
iOS 8 - Xcode und Swift

Entwickler haben Apples neue Programmiersprache Swift vermutlich schon kennen gelernt. Schließlich ist sie mittlerweile auch Open Source und damit nicht mehr auf iOS und OS X beschränkt. Die dritte Generation soll im Herbst kommen, aber gleichzeitig bringt sie eine Menge Arbeit mit.

Alter Code wird inkompatibel

Auf der offiziellen Projektwebseite kündigt Apple an, dass Swift 3 „später im Jahr“ kommen wird – wenn alles mit Apples etablierten Zeitplan zugeht, dürfte mit „später im Jahr“ der Herbst gemeint sein, wenn iOS 10 und OS X 10.12 fertig sind. Im gleichen Atemzug vermerkt Apple auch, dass Entwickler, die bereits mit Swift gearbeitet haben, mit Swift 3.0 eine tolle Gelegenheit bekommen, ihren Code zu optimieren, denn er wird sich nicht mehr kompilieren lassen.

Das hat den Grund, dass Swift 3.0 einige großspurige Änderungen an der Sprache an sich vornimmt. Wer sich für Details interessiert, wird in der „Swift Evolution“ auf GitHub in aller Ausführlichkeit fündig. Dort ist die Rede davon, dass for-Schleifen wie in C verschwinden, die Operationen „++“ und „–“ ungültig werden und das Schlüsselwort „var“ künftig nicht mehr in Funktionsdeklarationen verstanden wird, um nur einige Änderungen aufzuzählen.

Swift Package Manager

Dafür bekommen Entwickler erstmals den Swift Package Manager. Er sei derzeit noch in einem frühen Stadium, aber er soll dabei helfen, für verschiedenen Plattformen zu entwickeln. Unterstützt werden Linux und Darwin. Weiterhin wird Swift 3 unter Linux erstmals die Swift Core Libraries enthalten.

Swift 3.0 wird außer auf der Projekt-Homepage auch zusammen mit einer neuen Version von Xcode veröffentlicht werden. Die erste Vorabversion könnte schon auf der WWDC Anfang Juni veröffentlicht werden.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Besser Wisser (9. Mai 2016)

    Das Schlüsselwort var wird nicht vollständig abgeschafft sondern lediglich in Funktionsdeklarationen nicht mehr erlaubt.

  •  Marco Jahn (9. Mai 2016)

    Danke, ist behoben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>