News & Rumors: 13. Mai 2016,

MacBook Pro: Vermehrt Abstürze seit OS X 10.11.4?

MacBook Pro Retina
MacBook Pro Retina

Im März hat Apple das vierte Update für OS X 10.11 El Capitan veröffentlicht. Kurz darauf folgte bereits die erste Beta-Version für 10.11.5, jedoch ohne nähere Angaben, was darin anders war. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass 10.11.4 auf bestimmten Macs instabil läuft – eine Lösung gibt es bislang noch nicht.

MacBook Pro 13 Zoll mit Retina-Display

Im Forum der Kollegen von Mac Rumors wurde bereits kurz nach Veröffentlichung von OS X El Capitan 10.11.4 moniert, dass das Update anscheinend nicht zu den stabilsten gehört. Besonders Besitzer eines MacBook Pro mit Retina-Display in 13 Zoll der aktuellen Baureihe scheinen betroffen zu sein. Unter noch nicht genau bekannten Umständen friert das System einfach ein und muss durch Halten des Power-Buttons aus- und wieder eingeschaltet werden. Als relativ sicher gilt bislang nur, dass 10.11.3 den Fehler noch nicht hatte.

Anscheinend kann man keine Programme wirklich als Übeltäter ausfindig machen. Safari, Photoshop, Safari Technology Preview – es gibt kein rechtes Muster, wie man einen Absturz provozieren kann. Zusammen mit anderen Betroffenen hat das Kollektiv im Forum herausgefunden, dass das Problem in der Nähe des Grafiktreibers zu suchen sein könnte. Denn entweder das oder System-Frameworks traten in den Absturzberichten vermehrt auf.

Problem bekannt, ohne Lösung

Erfahrungen mit dem Apple-Support zeigen, dass Apple Care anscheinend von dem Problem weiß. Eine Lösung kann das Support-Personal derzeit aber auch nicht anbieten. Wer sich eine Lösung mit der Beta-Version von OS X 10.11.5 erhofft, muss derzeit auch enttäuscht werden. Das Einzige, was anscheinend wirklich hilft, ist ein Backup von OS X 10.11.3 zurückzuspielen.



MacBook Pro: Vermehrt Abstürze seit OS X 10.11.4?
4,14 (82,86%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>