News & Rumors: 16. Mai 2016,

iOS 9.3.2 und iPad Pro 9,7 Zoll: Eine explosive Mischung

iPad Pro – thumb
iPad Pro 9,7 Zoll in roségold links und recht in spacegrey und Tastatur

All diejenigen, die ein iPad Pro in 9,7 Zoll besitzen und das heute erschienene Update auf iOS 9.3.2 noch nicht installiert haben, sollten das vorerst auch nicht tun – denn es gibt Grund zur Annahme, dass aufgrund eines Fehlers das Update das iPad unbrauchbar macht.

Hardware-Fehler durch iOS-Update?

Apple hat heute iOS 9.3.2 veröffentlicht. Besitzer eines iPad Pro in 9,7 Zoll sollten vorsichtig damit sein, denn wie bei MacRumors zu lesen ist, scheint es wohl Probleme mit der genannten Kombination zu geben. Im Forum und bei Twitter sind vermehrt Berichte aufgetaucht, die monieren, nach dem OTA-Update ein totes Tablet zu haben.

Betroffene gaben an, dass das iPad dann per Symbolsprache den Anschluss eines Lightning-Kabels an iTunes verlangte. Das allerdings half nichts – iTunes diagnostizierte lediglich den Fehler 56, den es nicht in der Lage ist zu beheben. Auch eine Wiederherstellung scheitert dann mit demselben Fehler. Laut Apple ist der Fehler 56 auf einen Hardwaredefekt zurückzuführen, was vermutlich eine Fehldiagnose ist oder AppleCare viele graue Haare bescheren wird.

Auf jeden Fall sollte man vom Update absehen, bis weitere Erkenntnisse bekannt sind, falls man ein iPad Pro in 9,7 Zoll hat und das Update noch nicht durchgeführt wurde. Als relativ wahrscheinlich gilt, dass es ein Bug in iOS 9.3.2 ist und Apple das Update zurückzieht und eine neue Version bereitstellt.



iOS 9.3.2 und iPad Pro 9,7 Zoll: Eine explosive Mischung
4,25 (85%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>