News & Rumors: 16. Mai 2016,

iPhone: Wechsel auf OLED-Panels soll schleichend kommen

iPhone 6s
iPhone 6s - 3D Touch

Geht es nach aktuellen Gerüchten, sind die Tage der TFT-Bildschirme im iPhone gezählt. Irgendwann in den nächsten zwei Jahren sollen iPhones vorgestellt werden, die mit OLED-Displays betrieben werden, was bei der Konkurrenz schon lange üblich ist. Jedoch soll das nicht mit einem harten Schnitt passieren.

Kommt OLED schrittweise?

Lee Choong-hoon, der Präsident von UBI Research, befeuert mit einem neuen Bericht zweierlei Gerüchte: Einerseits, dass Apple in den kommenden Jahren OLED-Displays in iPhones verbaut und andererseits, dass es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft innerhalb der Apple-Smartphones geben wird. Das berichtet Korea Herald.

Laut Choong-hoon sollen die ersten OLED-iPhones 2018 auf den Markt kommen. Bis zum Jahresende sollen 100 Millionen Stück, entsprechend 30% der verkauften Geräte, mit der neuen Technologie auskommen. Bis Ende 2020 soll der Wert auf 80% steigen. Das lässt einige interessante Schlüsse zu: Denn dass 2020, also zwei Jahre nach angeblicher Markteinführung der OLED-iPhones, „nur“ 80% der verkauften Geräte mit OLEDs ausgestattet sein sollen, deutet darauf hin, dass Apple nur bestimmte Modelle mit OLEDs ausstattet.

Neue Technik nur für Plus-Varianten?

Das wäre insofern keine wirklich neue Entwicklung, als dass schon heute der optische Bildstabilisator nur in iPhone 6 Plus und 6s Plus verfügbar ist. Die kleineren Modelle müssen sich mit einer Software-Lösung zufriedengeben. Das und andere Berichte, nach denen Samsung nur 5,5-Zoll-OLED-Panels fertigen soll, weisen darauf hin, dass auch die neue Bildschirmtechnik zunächst in den großen Modellen zum Einsatz kommen könnte.



iPhone: Wechsel auf OLED-Panels soll schleichend kommen
3,4 (68%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>