News & Rumors: 6. Juni 2016,

MacBook 2016: Patch erlaubt 60 Hz bei UHD-Bildschirmen

MacBook
MacBook - neue Tastatur

Apple hat kürzlich ein leicht überarbeitetes MacBook auf den Markt gebracht. Kurz gesagt bringt es „nur“ die Skylake-Plattform auf das System – aber das reicht schon für ein neues Feature: Externe 4K-Bildschirme mit 60 Hz. Zu dumm, dass Apple dieses Feature deaktiviert. Zum Glück gibt es Abhilfe.

Patch me if you can

Externe Bildschirme sind eine feine Sache, 4K (aka UHD) ist toll, aber 30 Hz ist wenig erstrebenswert. Theoretisch wäre das 2016er MacBook 12 Zoll in der Lage, externe 4K-Bildschirme bei voller Auflösung mit 60 Hz zu betreiben, aber Apple verhindert das. Bei 9to5mac wird in ausführlicher Form eine Methode gezeigt, wie man das Feature zurückbekommt.

Im Grunde genommen müsst ihr nur drei Schritte befolgen und dabei zweimal neu starten. Im ersten Schritt wird die System Integrity Protection (SIP, auch bekannt als rootless) deaktiviert. Das geht nicht im laufenden System, aber der Recovery Mode ist dafür geeignet. Der Befehl für das Terminal lautet „csrutil disable“. Nach einem Neustart in die reguläre OS-X-Instanz kann ein kleines Tool angewandt werden, das IOKit patcht und damit die 60 Hz für 4K-Monitore aktiviert. Ein letztes Mal muss in den Recovery-Modus gebootet werden, um SIP wieder zu aktivieren: „csrutil enable“.

Das Ganze tut an und für sich nicht weh und geht relativ schnell, muss aber jedes Mal wiederholt werden, wenn Apple ein Update für OS X veröffentlicht. Die Kollegen von 9to5mac weisen darauf hin, dass der Patch Nebenwirkungen haben könnte, denn es könnte durchaus einen triftigen Grund haben, warum Apple externe 4K-Bildschirme auf dem MacBook nur mit 30 Hz betreiben möchte.

Wer ein MacBook 12 Zoll aus 2015 (Broadwell-Prozessor) hat, dem nützt der Patch übrigens nicht. Der Grafikchip für Broadwell-Prozessoren unterstützen dies wohl mit oder ohne Patch nicht



MacBook 2016: Patch erlaubt 60 Hz bei UHD-Bildschirmen
3,85 (77%) 20 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>