News & Rumors: 10. Juni 2016,

Bericht: Apple kündigt iMessage für Android auf WWDC an

iMessage
iMessage

Derzeit ist iMessage nur auf Apple-Plattformen wie iOS, watchOS und OS X verfügbar. Das könnte sich laut einem Bericht bald ändern, denn angeblich hat Apple vor, iMessage für Android anzukündigen. Das ruft bereits Spekulationen hervor, es könnte sich um eine Antwort auf Googles „Allo“ handeln.

Vorstellung auf der WWDC?

Genauer gesagt ist es MacDailyNews, die darüber berichten, dass Apple iMessage auch auf Android-Smartphones bringen will. Diese Information soll Quellen entspringen, die „mit den Gedankengängen“ von Apple vertraut sein sollen. Die Ankündigung könnte schon am Montag auf der WWDC-Keynote stattfinden.

Angeblich sei es in Apples Interesse, die eigenen Dienste einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Tatsächlich gibt es für Android bereits Apple Music und Tim Cook hat angekündigt, dass der Musik-Streaming-Dienst ein erster Test ist, wie man die eigenen Dienste auf andere Plattformen zugänglich machen kann.

Möglich wäre auch, Google Paroli bieten zu wollen. Das Unternehmen hinter Android hatte auf der I/O-Konferenz einen neuen Messenger, genannt „Allo“, angekündigt. Er soll auch für iOS erscheinen und genau wie iMessage eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bieten. Da könnte man sich natürlich die Frage stellen, warum nicht schon WhatsApp ein Anlass für Apple war, iMessage auch für Android erscheinen zu lassen.



Bericht: Apple kündigt iMessage für Android auf WWDC an
4,24 (84,8%) 25 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  mph (11. Juni 2016)

    man sollte bei Apple zuerst einmal schauen, daß iMessage auf dem mac einwandfrei funktioniert, bevor man sich anderen Plattformen zuwendet….seit eiCapitan verschwinden „Nachrichten“ im Nirwana, wenn der Empfänger sein macbook ausgeschaltet hat.Weder Fehlermeldung noch sonstwas, einfach nicht zugestellt.Auch für den Apple Support unauffindbar….


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>