News & Rumors: 14. Juni 2016,

WWDC 2016: Keynote ist nun on demand verfügbar

Tim Cook WWDC 2016
Tim Cook auf der Bühne der WWDC 2016

Für alle, die gestern Abend nicht live dabei sein konnten (oder wollte) wie Tim Cook, Kevin Lynch, Craig Federighi, Eddy Cue und Kollegen die WWDC eröffnet haben, hat Apple nun den Mitschnitt der Keynote ins Internet gestellt.

WWDC on demand

Auf der Events-Seite auf Apple.com hat das Unternehmen nun einen Mitschnitt der Eröffnungskeynote veröffentlicht. Dort kann man sich nun zu jeder Zeit ansehen, was Apple auf der WWDC präsentiert hat. Dabei wurden unter anderem die großen Updates für macOS Sierra, iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3 gezeigt.

Durch die Keynote leiteten einige mehr oder weniger bekannte Gesichter von Apple. Apple-Chef Tim Cook hat sich um die Moderation gekümmert. Neue Software wurde vor allem von Kevin Lynch, Craig Federighi und Eddy Cue gezeigt. Dazu kamen einige weitere Gäste, die einzelne Funktionen präsentierten.

Die Keynote ist etwa zwei Stunden lang. Da es sich um einen Mitschnitt handelt, kann man aber auch Teile überspringen. Die Reihenfolge der gezeigten Programme ist: watchOS, tvOS, macOS (OS X) und iOS.

Am längsten dauerte die Präsentation von iOS 10, wo auch die meisten neuen Funktionen enthalten sind. iOS 10 hat sich dabei in vielerlei Hinsicht verändert – neben neuen Funktionen kommt teilweise auch ein neues Design zum Einsatz und manche Konzepte wurden überarbeitet.



WWDC 2016: Keynote ist nun on demand verfügbar
3,92 (78,33%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>