News & Rumors: 15. Juni 2016,

Back To School 2016 jetzt auch in Europa verfügbar

back-to-school-2016-de

Schon seit einigen Jahren hat Apple das Back To School Programm unterhalten. Wer sich einen Mac für das Studium kauft, bekommt einen Bonus oben drauf. In diesem Jahr sind es kabellose Kopfhörer – und das ist nun auch bei uns verfügbar.

Mit Mac, iPad oder iPhone auf die Schulbank

Nachdem man in den USA schon seit einigen Wochen einen Mac für die Uni kaufen konnte und dabei Beats-Kopfhörer gratis dazubekommt, ist das Angebot nun auch in Europa gestartet. Die Regeln dafür sind weitestgehend gleich wie in den USA: Es gibt je nach Produkt Beats Solo2 Wireless Kopfhörer oder Powerbeats2 Wireless Kopfhörer.

Wenn man sich für einen beliebigen Mac entscheidet und den im Bildungsstore erwirbt, gibt es Beats Solo2 Wireless Kopfhörer im Wert von 299,95 Euro „gratis“ dazu. Zur Auswahl steht die ganze Palette: MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro oder Mac mini.

Beim Kauf eines iPad oder iPhone bekommt man von Apple Powerbeats2 Wireless Kopfhörer (Wert: 199,95 Euro). Dabei kann man das iPad Pro (12,9 und 9,7 Zoll), iPad Air 2, iPad mini 4 oder iPad mini 2 sowie iPhone 6s, iPhone 6 oder iPhone SE bestellen.

In beiden Fällen muss das Gerät zusammen mit den Kopfhörern gekauft werden. Apple zieht den Preis für die Kopfhörer vom Gesamtpreis ab, sodass die Kopfhörer kostenlos sind. Wenn man mit dem iPad oder iPhone lieber die Beats Solo2 haben möchte, kann man das auch so kombinieren. Da bei iPad oder iPhone aber nur 199,95 Euro abgezogen werden, kosten die Kopfhörer dann 100 Euro, die aus eigener Tasche zu zahlen sind.

Um beim Bildungsstore einkaufen zu können und entsprechend das Back-To-School-Angebot nutzen zu können, muss man sich via UNiDAYS registrieren und überprüfen lassen.



Back To School 2016 jetzt auch in Europa verfügbar
4,04 (80,8%) 25 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>