News & Rumors: 17. Juni 2016,

iOS 10: App-Zugriff auf Musik erst nach Rückfrage

WWDC: iOS 10 mit neuem Lock-Screen

Wer sich ein wenig mit iOS und Apps aus dem App Store beschäftigt, hat bestimmt schon einmal die Anfragen gesehen, die um Erlaubnis bitten, auf sensible Daten zuzugreifen. In iOS 10 kommt eine solche Abfrage dazu, nämlich für den Zugriff auf die Musik-Datenbank.

Nach Erlaubnis fragen ist Pflicht

Apps, die in iOS auf Mikrofon, Fotos oder Kontakte zugreifen wollen, müssen den Benutzer um Erlaubnis fragen. Die Mediathek war hingegen offen für alle. Das erntete Kritik und diese ist bei Apple nun angekommen. Denn in iOS 10 müssen App-Entwickler, die auf die Mediathek zugreifen wollen, „NSAppleMusicUsageDescription“ implementieren.

Diese Variable beinhaltet eine Begründung, warum die App auf die Mediathek zugreifen will. Jene Begründung wird dem Anwender als Entscheidungshilfe präsentiert. Wie auch bei den anderen datenschutzrelevanten Informationen, kann man in den Einstellungen unter Privatsphäre überprüfen, welche Apps auf die Mediathek zugreifen können.

Entwickler, die jenen String nicht in ihre App einbauen und trotzdem auf die Mediathek zugreifen wollen, werden beim Versuch mit der Beendigung ihrer App „belohnt“. Bislang war es App-Entwicklern möglich, aus verschiedenen Gründen auf die Mediathek zuzugreifen – noch zu den harmloseren Gründen zählt, zu erfassen, welche Musik der Nutzer gerne hört und entsprechende „Sonderangebote“ anzubieten – allerdings ist es Apps auch möglich, die Mediathek zu manipulieren – weshalb die verpflichtende Rückfrage eine gute Sache ist.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>