News & Rumors: 24. Juni 2016,

Paukenschlag: Apple stellt das Thunderbolt Display ein

Apple Thunderbolt Display
Apple Thunderbolt Display

Nachdem diverse Gerüchte die Runde machten, dass Apple an einem Nachfolger des Thunderbolt-Displays arbeiten soll, geht das Unternehmen nun zunächst andere Wege. Die Produktion des Thunderbolt Display ist eingestellt. Wer noch eines haben möchte, muss aus den Lagerbeständen kaufen.

„Kauft bei anderen“

Apple hat unter anderem TechCrunch mitgeteilt, dass das Thunderbolt Display eingestellt wird. Laut einem Unternehmenssprecher wird man es weiterhin im Apple Online Store, im Apple Store und bei autorisierten Resellern kaufen können. Das wird aber nur solange anhalten, bis die Lager geräumt sind. Laut Apple bieten andere Unternehmen „tolle Optionen für Mac-User“ an.

Das Thunderbolt Display ist ein 27-Zoll-Bildschirm mit 2560×1440 Pixeln – dieselbe Auflösung hatten iMacs in 27 Zoll ohne Retina-Display. Der Bildschirm war in der Lage, gleichzeitig ein MacBook aufzuladen. Allerdings sind die Zeichen der Zeit mittlerweile deutlich sichtbar: Seit Sommer 2011 hat sich technisch nichts geändert, auch der Preis ist konstant geblieben. Damit ist der Bildschirm weitestgehend unattraktiv für Kunden geworden.

In der letzten Zeit wurden Gerüchte laut, nach denen Apple an einem Nachfolger arbeiten soll. Dass ein neuer externer Apple-Monitor mit Retina-Auflösung kommen wird, ist wohl gesetzt. Das bedingt aber vermutlich neue Hardware, denn mit den gegenwärtigen Anschlüssen, die an Macs verfügbar sind, benötigen auch andere Hersteller zwei Kabel.

Den Gerüchten zufolge könnte ein Nachfolger, so daran gearbeitet wird, eine eigene Grafikkarte mitbringen, um Restriktionen schwächerer Macs zu umgehen.



Paukenschlag: Apple stellt das Thunderbolt Display ein
3,96 (79,13%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>