News & Rumors: 29. Juli 2016,

Bluetooth-Kopfhörer sorgen für mehr Umsatz als kabelgebundene

Monster Beats Studio
Monster Beats Studio

Glaubt man Gerüchten, kommt das iPhone 7 ohne Kopfhörer-Buchse. Marktforscher haben nun herausgefunden, dass die Beliebtheit von kabellosen Kopfhörern im ersten Halbjahr stark gestiegen ist – beim Umsatz haben Bluetooth-Kopfhörer ihre Kabel-Brüder sogar schon überholt.

Beats ist Marktführer

Die NPD-Group ist den Kopfhörern auf den Grund gegangen. Dabei kam heraus, dass kabellose Kopfhörer in den USA im ersten Halbjahr 2016 für 54 Prozent des Umsatzes im Kopfhörer-Markt gesorgt haben. Nach Stückzahl waren es 17 Prozent. Allerdings ist die Tendenz stark steigend: Der gesamte Markt wuchs um 7% im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr. Betrachtet man nur kabellose Kopfhörer, ist der Wachstum sogar zweistellig.

NPD denkt, dass Angebote die Nachfrage beflügelt haben könnten. Auch dass viele Bluetooth-Kopfhörer im Preis gesenkt wurden, dürfte einen positiven Effekt gehabt haben. 30% aller verkauften kabellosen Kopfhörer kosteten demnach 50 Dollar oder weniger.

Marktführer bei Bluetooth-Kopfhörern ist übrigens Beats. Auf Platz 2 liegt LG. Die Bronze-Medaille geht an Bose. Die Top 5 nach Umsatz wird von Jaybird und Skullcandy abgerundet.

Diese Entwicklung dürfte auch für Apple interessant sein. Denn die Marketing-Abteilung könnte diese „neutrale Betrachtung“ als Rechtfertigung verwenden, warum der Klinken-Anschluss in Wahrheit gar nicht mehr benötigt wird. Zahllose Gerüchte und Leaks gehen davon aus, dass das iPhone 7 ohne Klinkenanschluss auskommen muss.



Bluetooth-Kopfhörer sorgen für mehr Umsatz als kabelgebundene
4,17 (83,48%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>