News & Rumors: 15. August 2016,

Cook im Interview: 5 Jahre CEO und Apple-Zukunft

Tim Cook
Tim Cook, Foto: Apple.

Tim Cook hat sich den neugierigen Fragen der Washington Post gestellt. Der Anlass dazu war, dass er nun seit fünf Jahren Apple-Chef ist und die Umsatzrekorde nicht mehr so richtig fallen wollen. Aber Cook ist nach wie vor optimistisch.

Tim Cook über seinen Job und sein Unternehmen

Wie ist das eigentlich so, wenn man seit fünf Jahren das umsatzstärkste und wertvollste Unternehmen der Welt leitet? Unter anderem diese Frage hat Apple-Chef Tim Cook der Washington Post in einem Interview beantwortet. Cook stellt zu Beginn fest, dass sein (damals) neuer Job von allen Seiten kritisch beäugt wurde. Deshalb musste er lernen, mit der Kritik umzugehen. Anfangs nahm er Kritik sehr persönlich, aber das habe sich inzwischen geändert, jedoch nicht zum Schlechten, wie er betont.

Cook erklärt, dass seit er der Firmenchef ist, Apple eine breitere Aufstellung genießt. So habe man die Apple Watch veröffentlicht und konnte damit einen Schritt in Richtung Gesundheit und Wellness gehen. Es sei beileibe nicht so, wie es von außen aussieht, dass Apple komplett vom iPhone abhänge. Doch sei es gerade das iPhone, das momentan sehr gut laufe. Das erklärt sich Cook unter anderem mit der Entscheidung, eine größere Auswahl an Geräten anzubieten. Seit 2014 gibt es das iPhone nicht mehr nur in einer Einheitsgröße – das sei eine wichtige strategische Entscheidung gewesen und wie sich herausstellte, auch eine sehr gute.

Die Zukunft sieht Apple in „Zukunftstechnologien“ wie künstliche Intelligenzen, Augmented und Virtual Reality. Cook erklärt, dass Siri ein erster Schritt in diese Richtung war. Wenn die KI weiter verbessert wird, werde das dabei helfen, dass die mobilen Geräte noch nützlicher werden. Sie sollen künftig die nächsten Schritte vorhersagen, noch bevor der Anwender überhaupt auf die Idee kommt. Das Öffnen der Siri-Schnittstelle soll unter anderem dabei helfen, dass die künstliche Intelligenz auch bei Apps zum Einsatz kommt.

Schließlich schwärmt Cook abermals über erweiterte und virtuelle Realitäten, Augmented und Virtual Reality. Auch hier fänden momentan bei Apple viele Arbeiten statt, von denen man bislang noch nichts sehen könne. Aber so oft, wie Cook schon über Augmented Reality redet, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis man etwas zu sehen bekommt…

Das komplette und sehr lange Interview, das noch mehr Fragen abdeckt, findet ihr bei der Washington Post (englisch).

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessi... Nach den Gerüchten über eine mögliche Übernahme oder Partnerschaft mit McLaren gibt es nun neue Berichte, nach denen Apple am Motorradhersteller Lit M...
Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>