News & Rumors: 3. September 2016,

Tim Cook: Milliarden-Zahlung kommt – aber nicht in Irland

Cash-Money

Völlig überraschend scheint es eine interessante Kehrtwende im Fall Apple vs. Europäische Union zu geben. In einem Radiointerview sagte Tim Cook, dass Apple die Steuern zahlen werde – allerdings nicht in Irland, sondern in den USA.

Apple zahlt wie viel andere Unternehmen auch Steuern nur zu einem sehr geringen Prozentsatz. Die Geschäfte innerhalb Europas laufen z.B. über Tochterfirmen in Irland, wo lediglich ein extrem niedriger Unternehmenssteuersatz fällig wird. Zudem wird Apple vorgeworfen, mir der irischen Regierung einen Deal getroffen zu haben. Dieser Vereinbarung zufolge zahlt Apple lediglich 0,005% Steuern in der EU.

EU-Forderung: 13 Milliarden Steuernachzahlung

Einer Entscheidung der EU zufolge ist ein solches Vorgehen nicht rechtens. Vor wenigen Tagen wurde der Konzern dazu verdonnert, bis zu 13 Milliarden Euro nachzuzahlen. Dass Apple darüber nicht gerade begeistert ist, dürfte klar seien.

Nun gib es eine interessante Wendung im Steuerstreit. Tim Cook hat dem irischen Radiosender RTÉ ein Interview gegeben und dabei verlautbaren lassen, dass Apple sehr wohl die verlangte Summe zahlen werde – allerdings keinesfalls in Irland oder überhaupt der Europäischen Union, sondern in den USA.

Durch langfristig laufende Wertpapiere hat Apple derzeit 170 Milliarden Dollar geparkt und nur geringfügig versteuert. Bei einer Rückführung in die USA würden 50% Steuern fällig, was ca. 68 Milliarden Dollar sind. „Ich sage nun voraus, dass die Rückführung nächstes Jahr stattfindet“, so Cook in dem besagten Interview. Es seien bereits „mehrere Milliarden Dollar“ für ein Rückführung in die USA vorgesehen.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Robert (3. September 2016)

    Und uns wirft er Anti-Amerikanism vor… Das ich nicht lache.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>