News & Rumors: 7. September 2016,

iPhones sollen künftig in Indien hergestellt werden

iPhone 6s auseinandergebaut
iPhone 6s auseinandergebautiPhone 6s auseinandergebaut, Foto: iFixit

Apple will sich in Indien breiter aufstellen, gerne mehr iPhones verkaufen und einen Apple Store eröffnen. Dem liegen einige Steine im Weg, die das Unternehmen nun wohl wegräumen will. Dafür sollen iPhones zusätzlich in Indien gefertigt werden.

Scharfe Gesetze

Wer in Indien sein Geschäft aufbauen will, sollte lokal produzieren oder High-Tech-Produkte anbieten, andernfalls ist es nicht so einfach. Das liegt an scharfen Gesetzen, die die indische Wirtschaft ankurbeln sollen. Apple hat das auch schon zu spüren bekommen und durfte keinen Apple Store eröffnen. Auch sind iPhones ziemlich teuer, weil eine hohe Einfuhrsteuer auf den Geräten liegt, da sie nicht im Land hergestellt werden.

Wie die Economic Times berichtet, soll sich das jetzt ändern. Apple soll seinen Haus- und Hoffertiger Foxconn gefragt haben, ob es realistisch ist, in den nächsten zwei oder drei Jahren eine Fabrik in Indien zu eröffnen.

Ganz überraschend dürfte das für Foxconn nicht kommen, denn es wurde bereits darüber berichtet, dass das Unternehmen in Richtung Indien expandieren will. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar investiert werden. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass es nun auch Apple selbst eilig bekommt, das Vorhaben in die Tat umzusetzen.



iPhones sollen künftig in Indien hergestellt werden
4,04 (80,83%) 24 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>