News & Rumors: 18. September 2016,

Steuerprüfung: Apple zahlt 105 Millionen Euro in Japan

apple_store1
Bild: Apple-Promo

Nach den Steuerforderungen der Europäischen Union wird nun auch in anderen Teilen der Welt gegen Apple ermittelt. In Japan musste der Konzern nach einer Prüfung nun eine saftige Nachzahlung leisten.

Wie Reuters unter Berufung auf den japanischen Sender NHK sowie weitere japanische Medien berichtet, haben japanische Steuerbehörden das Unternehmen unter die Lupe genommen. Bei den Untersuchungen wurde festgestellt, dass Apple Japan bzw. eine Tochterfirma von iTunes die Gewinne für das vergangene Jahr weitaus niedriger angesetzt hat, als es der Realität entspricht.

Die Spur führt wieder nach Irland

Die Tochterfirma hat dem Bericht zufolge zumindest Teile der Gewinne für die Lizenzierung von Software nach Irland überwiesen. Über Irland laufen viele der Geschäfte von Apple, da das Unternehmen mit der irischen Regierung einen speziellen Deal geschlossen hatte. Dem Deal zufolge muss Apple in dem europäischen Land nur 0,005 Prozent Unternehmenssteuer zahlen.

In Japan wurde Apple aufgefordert, sie ausstehende Summe von umgerechnet 105 Millionen Euro an das japanische Finanzamt zu zahlen. Angeblich sei diese Zahlung bereits durchgeführt worden, heißt es.

In Europa stehen ganz andere Summen im Raum. Der EU-Kommission zufolge könnten sich die Steuerzahlungen auf bis zu 13 Milliarden Euro belaufen. Fast schon legendär ist dabei der Kommentar von Apple-Chef Tim Cook, der die Nachforderung öffentlich als „politischen Scheiß“ bezeichnet hatte. Mittlerweile haben Italien, Frankreich und Österreich Forderungen an Apple gemeldet. In Deutschland sind keine Ermittlungen geplant, da dem Bundesfinanzministerium zufolge keine nennenswerten Einnahmen zu erwarten sind.

Quelle: heise.de



Steuerprüfung: Apple zahlt 105 Millionen Euro in Japan
3,95 (79%) 20 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>