News & Rumors: 7. Oktober 2016,

Apple Pay in Russland gestartet

Apple-Pay (iPhone mit Terminal)
Apple-Pay (iPhone mit Terminal)

Apples Bezahldienst Apple Pay ist nun auch in Russland verfügbar. Es handelt sich um das zehnte Land, in dem mit Apple Pay bezahlt werden kann. In Deutschland muss weiter auf Apple Pay verzichtet werden.

Nach der Einführung von Apple Pay in der Schweiz, Frankreich und Großbritannien ist Russland das vierte europäische Land, in dem das kontaktlose Bezahlen mit NFC-Technologie möglich wird. Auch in Australien, Kanada, Hongkong, Singapur und den USA kann man bei manchen Händlern mit einem Apple-Gerät statt mit Bargeld oder Kreditkarte zahlen. Als nächstes stehen Neuseeland und Japan auf der Liste, diese beiden Länder sollen noch im Herbst dieses Jahres folgen. Auch in Spanien soll Apple Pay eingeführt werden. Nach Aussage von Spartenchefin Jennifer Bailey wird Apple in jedem Land eingeführt, in dem Apple-Produkte verkauft werden. Der Schwerpunkt soll hierbei allerdings auf Europa und Asien liegen.

Apple Pay: Viele Partner in Russland

In Russland is Apple Pay zum Statt mit Einschränkungen verfügbar. Der Dienst ist nur für Kunden der Sberbank in Kombination mit einer Mastercard möglich. Als Handelspartner wurden ATAK, Auchan, Azbuka Vkusa, bp, Magnit, Media Markt, M.Video, TsUM und ein Apple-Reseller namens ReStore genannt. Darüber hinaus wird Apple Pay in Russland in den Elektronikmärkten der Kette Eldorado sowie bei Burger King angeboten – neben Angeboten auf Webseiten und in Apps.

Apple Pay wird immer mehr zu einem Konkurrenten für PayPal und Amazon Payments, seit im Juni auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) in San Francisco angekündigt wurde, den Dienst auch im Web anzubieten.

Quelle: heise.de



Apple Pay in Russland gestartet
3,33 (66,67%) 6 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>