News & Rumors: 11. Oktober 2016,

So findet ihr den richtigen Kopfhörer für euer iPhone

Monster Beats Studio
Monster Beats Studio

Was haben wir nicht alles gehört über das iPhone 7 und die Tatsache, dass es ohne den Klinkenanschluss auskommen muss. Dabei ist das Problem gar nicht so dramatisch, wie es zunächst aussieht. Apple liefert einen Adapter mit und viele neue Kopfhörer beherrschen Bluetooth. Aber welche sind wirklich gut?

Ungestört Musik hören

Unterwegs – oder auch Zuhause – möchte man hin und wieder mit sich und seiner Lieblingsmusik allein sein. Trainieren oder einfach nur entspannen: Es tut nichts zur Sache, aber Musik passt überall. Das iPhone mit seiner recht langen Akkulaufzeit und dem großen Speicher – oder Streaming-Diensten wie Apple Music und Spotify – macht es möglich, quasi jeden erdenklichen Song auf Abruf bereitzustellen.

Da fehlt es nur noch an der Hardware. Während die einen auf die EarPods schwören und ggf. auf die AirPods warten, kommen andere mit der Bauform überhaupt nicht zurecht und bevorzugen andere Kopfhörer. Je nach Gewohnheit und Affinität zum Musikhören kann sich aus dem Finden von Kopfhörern eine richtige Wissenschaft entwickeln.

Verschiedene Bauformen

Kopfhörer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. EarPods sind In-Ear-Kopfhörer, weil sie in das Ohr gesteckt werden. Weitere gängige Bauarten sind On-Ear-Kopfhörer. Sie werden auf dem Ohr getragen, ohne es komplett zu umschließen. Over-Ear-Kopfhörer hingegen umschließen die Ohrmuschel komplett. Vom Tragekomfort abgesehen haben alle drei ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, besonders bei der Unterdrückung von Störgeräuschen, wobei Störgeräusche sämtliche Aktivitäten sind, die nicht von der Tonquelle ausgehen.

Wer absolute Ruhe bevorzugt, ist mit abgedichteten In- oder Over-Ear-Kopfhörern am besten bedient. Wenn diese aber nicht perfekt passen, kann es vorkommen, dass sie nach einer gewissen Zeit unbequem zu tragen sind. Vorteilhaft ist also, wenn das Ohrteil austauschbar ist – oder wenn man die Möglichkeit zum Probehören hat. Alternativ kann man auch schon mal den einen oder anderen Kopfhörer anhand von Testberichten in die engere Auswahl nehmen.

Klinke, USB-C, Bluetooth?

Da bleibt nur noch die Frage zu klären, wie der Kopfhörer mit dem Smartphone verbunden werden soll. Gängig ist nach wie vor die 3,5-mm-Klinke. Apple (und manch andere Smartphone-Hersteller) hat sie zwar abgeschafft, aber zumindest dem iPhone 7 liegt noch ein Lightning-Klinke-Adapter bei. Gut ist, wenn der Kopfhörer Bluetooth beherrscht, denn dabei handelt es sich um eine allgemeine Schnittstelle, die von vielen Plattformen unterstützt wird. Der neue USB-C-Anschluss hätte das Zeug dazu, die Klinke abzulösen, hat bislang aber noch eine zu geringe Verbreitung.



So findet ihr den richtigen Kopfhörer für euer iPhone
3,86 (77,14%) 7 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert