News & Rumors: 17. Oktober 2016,

Apple Store: iPhones werden von der (Sicherheits-)Leine gelassen

Apple Store
Apple Store in Texas (First Colony Mall)

Es gibt eine subtile Änderung in den Apple Stores, die zugunsten der Kunden geht, die ein iPhone vor dem Kauf ausprobieren möchten. Apple verzichtet künftig auf die Sicherheitskabel, die das Smartphone bislang vor Diebstahl geschützt haben. Das macht künftig die Überwachungskamera und das Sicherheitspersonal.

Weg mit dem Kabel

Apple glaubt an eine kabellose Zukunft, nicht nur bei Kopfhörern, sondern auch bei der Diebstahlsicherung. Den Kollegen von Mac Rumors ist schon in verschiedenen Apple Stores rund um die Welt aufgefallen, dass die ausgestellten iPhones ohne weiteren Schutz auf den Tischen stehen. Das Ganze sei im Zuge einer Vereinfachung entstanden: Der Kunde soll die Smartphones umfassend ausprobieren können.

CNET berichtet darüber, dass das Alarm-Kabel vor allem dann im Weg war, wenn man Zubehör für das iPhone testen wollte. Hüllen ließen sich nicht anbringen und der Test, wie sich das Smartphone in einer Tasche anfühlt, wird durch das Kabel ebenfalls verwässert. Jetzt, wo die Kabel weg sind, kann man testen, als hätte man es bereits gekauft.

Auf der anderen Seite ist der Diebstahlschutz. Beim Verlassen eines Apple Store mit einem nicht weiter gesicherten iPhone schlägt nach wie vor der Alarm an. Dies dürfte über Überwachungskameras und mit Sicherheitspersonal geschehen. Wird das iPhone nicht zurückgebracht, wird es via iCloud deaktiviert und ist dann praktisch wertlos.



Apple Store: iPhones werden von der (Sicherheits-)Leine gelassen
3,43 (68,57%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, stark... Am 31. Januar legt Apple seinen Quartalsbericht vor. Bis dahin spekulieren Analysten und Marktforscher über den Erfolg von iPhone und MacBook. Gartner...
Signal-Entwickler: WhatsApp nicht absichtlich komp... WhatsApp bestreitet eine Hintertür in seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingebaut zu haben und bekommt dabei glaubwürdige Unterstützung. Auch deren E...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>