Empire: 18. Oktober 2016,

Vernee Mars: Wie die Erkennung des Fingerabdrucks um 80% präziser wird

Mars-hd-2
Die Rückseite des Vernee Mars in silber

mooDas Vernee Mars ist mittlerweile verfügbar und geht ungewohnte Wege beim Fingerabdrucksensor. Dieser ist nicht vorne oder hinten, sondern an der Seite. Das bedeutet, dass er mit wesentlich weniger Fläche auskommen muss, als das bei anderen Smartphones der Fall ist. Aber mit ein paar einfachen Tipps ist er trotzdem genauso präzise.

Mitarbeit ist gefragt

Wir wollen dünnere Smartphones, die möglichst keine von vorne oder hinten sichtbaren Störungen wie Buttons haben. Also hat sich Vernee entschieden, den Fingerabdrucksensor an die Seite zu montieren. Die Erkennungsrate ist natürlich besser, wenn die Fläche zum Einlesen des Fingerabdrucks möglichst groß ist, aber das beißt sich mit dem Gehäuse, das dünn sein soll.

In einem Video zeigt der Hersteller, wie man die Erkennungsrate wesentlich verbessern kann. Dazu muss beim Registrieren des Fingerabdrucks der Finger in verschiedenen Winkeln eingelesen werden. Auf diese Weise bekommt das System einen besseren Eindruck über das Muster und funktioniert deutlich zuverlässiger – Vernee verspricht eine um 80% verbesserte Erkennungsrate.

In einem zweiten Video zeigt Vernee, wie sich das neue Mars im Vergleich zu anderen Smartphones schlägt. Getestet wird natürlich das Vernee Mars. Daneben kommt das Meizu Pro 6 zum Einsatz sowie das iPhone 6s.

Wer sich für das Smartphone interessiert, wird derzeit bei Gearbest fündig. Es wird dort für knapp 200 Dollar verkauft (UVP: 250 Dollar). Das Vernee Mars kommt mit 4 GB RAM, 32 GB Flash-Speicher, einem 8-Kern-Prozessor und einer dicken 13-MP-Kamera.



Vernee Mars: Wie die Erkennung des Fingerabdrucks um 80% präziser wird
4,27 (85,45%) 11 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>