News & Rumors: 24. Oktober 2016,

Was wir auf der Keynote sehen werden – und was nicht

OS X Yosemite
OS X Yosemite - Fotos-App

Spannend: Am Donnerstag veranstaltet Apple eine Keynote. Ebenfalls spannend: Es soll um Macs gehen – und zwar hauptsächlich um Macs. Das hat es schon lange nicht mehr gegeben. Der Analyst Ming-Chi Kuo hat einen Bericht veröffentlicht, in dem er offenlegt, was uns erwartet. Überraschung: Ein iMac ist es wohl nicht.

Drei Geräte, davon zwei MacBook Pro

Ming-Chi Kuo von KGI Securities pflegt ausgesprochen gute Kontakte in die Industrie und hat deshalb meist sehr solide Informationen über kommende Apple-Produkte. Er geht davon aus, dass man auf der Keynote am Donnerstag ein neues MacBook Pro in 13 und 15 Zoll sowie ein MacBook in 13 Zoll sehen wird.

Interessant ist dabei, dass er nur von einem MacBook spricht, während andere Gerüchte bislang von einem MacBook Air ausgingen. Das 11-Zoll-Air soll dann ersatzlos gestrichen werden. Kuos Bericht klingt aber eher so, als würde das MacBook Air komplett verschwinden und das 13er MacBook wäre ein etwas gewachsenes MacBook in 12 Zoll.

Weiterhin orakelt er, dass Apple Skylake-Prozessoren verbauen wird. Daneben soll der Bildschirm gleich bleiben, aber die Festplatten sollen optional auf bis zu 2 TB anwachsen. Die Tastatur soll teilweise einen Touchscreen bekommen, die „Magic Toolbar“, allerdings nur im MacBook Pro. USB-C soll ebenfalls dabei sein.

Wer sich auf einen iMac oder gar ein externes Display freut, muss sich wohl weiterhin gedulden. Diese beiden Geräte sollen laut Kuo erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen, sie seien noch nicht fertig. Deshalb sei es auch fraglich, ob Apple sie überhaupt ankündigt.



Was wir auf der Keynote sehen werden – und was nicht
3,95 (78,95%) 19 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>