News & Rumors: 31. Oktober 2016,

MacBook Pro: Apple stampft den Start-Ton ein und startet automatisch

macbook-pro
MacBook Pro 2016, Bild: Apple

Manche Dinge ändern sich nie, andere zuweilen doch. So galt der Start-Ton eines Macs lange Zeit als unverwechselbares Markenzeichen. Aber mit den neu vorgestellten MacBook Pro ist dieser weg. Außerdem starten die Rechner automatisch sobald sie aufgeklappt werden.

Wer vermisst den Start-Dong?

Wie Pingie.com feststellte, gibt es beim MacBook Pro 2016 keine Start-Töne mehr. Apple hatte sie seit 1991 in so gut wie allen Macs verwendet. Der Ton, den wir heute kennen, wurde mit dem iMac G3 1998 eingeführt. Die neuen MacBook Pro fahren demnach lautlos hoch, selbst dann, wenn der Ton eingeschaltet war, beispielsweise nach dem Auspacken. Den Ton abzuschalten, war bislang die einfachste Möglichkeit, ohne Start-Dong auszukommen, da das Gerät diese Einstellung respektierte.

Weiterhin neu ist, dass die MacBook Pro 2016 automatisch hochfahren, sobald der Bildschirm geöffnet wird. Bislang war es so, dass der Rechner ausgeschaltet bliebt und manuell eingeschaltet werden musste. Lediglich, wenn der Mac im Ruhezustand verblieb, wachte er nach Öffnen der Klappe selbstständig auf.

Der Start-Ton hatte neben seiner Funktion als Markenzeichen noch eine weitere Aufgabe. Er sollte akustisch bestätigen, dass alles für den Start des Betriebssystems bereit ist. Er bestätigte, dass der Power-On-Self-Test (POST) erfolgreich verlief. Nebeneffekt: Durch den Dong wusste man auch sofort, dass selber der Lautsprecher funktioniert.



MacBook Pro: Apple stampft den Start-Ton ein und startet automatisch
3,76 (75,29%) 17 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>