News & Rumors: 12. November 2016,

Irland erhebt Einspruch gegen Apple-Milliarden

860×860-725×500

Der Streit um mögliche Steuernachzahlungen von Apple an Irland geht weiter. Nun hat Irland Einspruch gegen die Entscheidung der EU-Kommission eingelegt – weil das Land die Steuern nicht haben will.

Die EU hatte gegenüber Irland beschlossen, dass der Deal zwischen Apple und dem Land nicht rechtens sei. Apple zahlt in Irland nämlich derzeit nur 0,005% Unternehmenssteuer. Der EU zufolge verstößt ein solcher Deal gegen geltende Gesetze. Apple wurde daraufhin dazu aufgefordert, 13 Milliarden Euro nachzuzahlen.

Apple ist der Forderung nicht nur nicht nachgekommen, sondern hat über Tim Cook verlautbaren lassen, dass man de Steuern zwar zahlen werde, aber nicht in der EU, sondern in den USA. Dort gilt ein Unternehmenssteuersatz von 40%. Zuvor hatte Apple immer wieder betont, dass es Steuern zu diesem Satz nicht zahlen würde.

Steuerplus von 20% für Irland? Nein danke

Jetzt geht der Streit in die nächste Runde: Der irische Finanzminister hat in einem Interview gesagt, dass Irland die 13 Milliarden Euro nicht haben möchte. Insgesamt nimmt Irland in einem Jahr 71 Milliarden Euro an Steuern ein. Mit einer Nachzahlung von Apple würden die Einnahmen mal eben um 20 Prozent steigen. Eigentlich ein Segen für jeden Finanzminister, nur eben nicht in Irland.

Zur Begründung heißt es, dass sich Apple bereits in den 1980er Jahren in einer wirtschaftsschwachen Region engagiert und viele Arbeitsplätze in Irland geschaffen hat. Man befürchte, dass nun ein Präzedenzfall geschaffen werde, der die Attraktivität Irland herabstufen könnte.

Quelle: tagesschau



Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>